Titel Map Home Unifr

Von den Inkunabeln zur CD-ROM

Mit der Erfindung und der Verbreitung des Buchdruckes im 15. Jahrhundert werden neben der Bibel auch zahlreiche Editionen der Werke des Augustinus gedruckt.

(von unten nach oben)

- Strassburg, 1468: Edition des Gottesstaates durch Johannes Mentelin
- Basel, 1505-1517: Edition des Gottesstaates durch Amerbach, der ebenfalls die Gesamtausgabe des Augustinus in 11 Bänden druckt.
- Basel, 1528-1529: Neue Edition des Gesamtwerkes durch Erasmus, der Gelehrtheit mit wissenschaftlicher Neugier verbindet [siehe auch das Bild im Hintergrund]
- Löwen, 1616: Edition der Louvanisten in 10 Bänden, hergestellt durch den Vergleich mehrerer alter Manuskripte.
- Paris, 1679-1700: Erste kritische Ausgabe, realisiert durch die Mauriner (15 Teile in 11 Bänden) in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von Wissenschaftlern, die Manuskripte aus verschiedenen Regionen Europas verglichen haben.
- Basel, 1995: CD-ROM, die umfassendste Sammlung augustinischer Texte, mit Arbeitsinstrumenten und einer reichhaltigen Bibliographie.

Die Basler Edition Erasmus 1528-1529 und die CD-ROM von 1995 zeigen dasselbe Logo: Der Schwabe-Verlag hat als Erbe der Druckerei Pietri auch deren Emblem übernommen, einen Vers des Propheten Jeremias (23, 29): Mein Wort brennt wie Feuer. Es ist wie ein Hammer, der Felsen zerschlägt.

  Von den Inkunabeln zur CD-ROM
 
   
 
Titel Top Back Next
 
 
© 2001 Université Fribourg