Titel Map Home Unifr

Reisen

Trotz seiner schwächlichen Konstitution ist Augustinus viel auf Reisen und überall präsent, wo seine Kompetenz gefragt ist.

Kurz vor seinem dreissigsten Lebensjahr, im Herbst 383, schifft sich Augustinus nach Rom ein. Ein Jahr später wird er wird er als Rhetoriklehrer nach Mailand berufen, und bleibt dort bis zu seiner Taufe im Jahre 387.

Als Bischof von Hippo nimmt er an einer Vielzahl von General- und Provinzialkonzilien in Nordafrika teil. Mindestens zwanzig Mal reist er nach Karthago. Seine längste Dienstreise führt ihn 418 nach Cäsarea in Mauretanien (Cherchel). Ein Drittel seines Lebens verbringt Augustinus ausserhalb von Hippo (Annaba), vor allem in Numidien, in Cirta (Constantine), Milev (Mila) und Calama (Guelma).

 

Reiserouten des Augustinus.


Reiserouten des Augustinus.

Mittelalterliche Kopie (12.-13. Jahrhundert) einer römischen Weltkarte, die auf einer Pergamentrolle (680 x 25 cm) erhalten ist und den Namen ihres berühmten Besitzers Karl Peutinger (1465-1547) trägt. Die Karte stellt die zu Augustinus Zeiten bekannte Welt dar und zeigt die Kommunikationswege sowie die Distanzen zwischen den Städten von Irland bis nach China.

 

Peutingeriana
  Voyages
  Augustinische Stätten: 
  Zum vergrössern Bild berühren! 
   
  Thagaste    Madaure    Karthago    Rom   
  Thagaste
(Souk Ahras)
  Madauros
(M'daourouch)
  Karthago   Rom  
  Milan    Ostie    Hippone    Calama   
  Mailand   Ostia   Hippo
(Annaba)
  Calama
(Guelma)
 
   
 
Reisen
 
   
 
Titel Top Back Next
 
 
© 2001 Université Fribourg