Freiburger Physikerin gewinnt internationalen Forschungspreis

Joanna Hoszowska ist von der Zeitschrift Applied Radiation and Isotopes mit dem "JARI Enterprise Award 2014" ausgezeichnet worden. Den Preis erhält sie für eine exzellente Forschungsarbeit im Bereich der Strahlenwissenschaft.




Joanna Hoszowska bei der Überreichung des Preises an der Universität Bologna.

Die Oberassistentin am Physikdepartement der Universität Freiburg ist die erste Frau überhaupt, welche diese Auszeichnung erhalten hat. Die Preisverleihung fand anlässlich der Europäischen Konferenz für Röntgenspektrometrie an der Universität Bologna statt.

Die Forschungsarbeit von Joanna Hoszowska liegt schwerpunktmässig im Bereich der Anregungsprozesse mittels Röntgenstrahlung oder geladenenen Teilchen und der darauf folgenden Abregungsprozesse der Elektronen in den inneren Atomschalen.
Besonders ihre Arbeiten über die Entstehung von Hohlatomen als Resultat eines Photoionisationsprozesses und über einen möglichen Abregungsprozess von Hohlatomen mittels der Transition eines „Elektronenpaars“ in die vorher geleerte innere Elektronenschale haben einen grossen Einfluss auf diesen Forschungsbereich gehabt.

Weitere Infos zum JARI Enterprise Award 2014...

Website der Forschungsgruppe von Joanna Hoszowska...


Kontakt:
Dr. hab. Joanna Hoszowska, Physikdepartement
026 300 92 10, joanna.hoszowska@unifr.ch
Prof. Dr. Jean-Claude Dousse, Physikdepartement
026 300 90 73, jean-claude.dousse@unifr.ch