Matthias Grünert wird neuer Professor für Rätoromanisch

Die Nachfolge von Prof. em. Georges Darms in der Lehre der vierten Schweizer Landessprache ist geregelt: Der Linguist Matthias Grünert wird assoziierter Professor für Rätoromanisch. Der Staatsrat des Kantons Freiburg hat seiner Anstellung in seiner letzten Sitzung zugestimmt.



Matthias Grünert hat seit der Pensionierung Darms' bereits ad interim die Weiterführung des Unterrichts über Romanische Sprache und Kultur sichergestellt. Grundlage der Anstellung als assoziierter Professor ist das im vergangenen April getroffene Abkommen zwischen der Universität Freiburg, der Pädagogischen Hochschule Graubündens und den Regierungen der beiden Kantone (siehe Medienmitteilung vom 08.04.2013).

Der gebürtige Berner Grünert war neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Freiburg in den letzten Jahren auch als Redaktor am Institut dal Dicziunari Rumantsch Grischun in Chur sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar der Universität Zürich beschäftigt (Lehrstuhl Clà Riatsch).

Seine akademische Ausbildung durchlief er an der Universität Bern mit einem Lizentiat in den Fächern Italienische Sprache und Literatur, Romanische Philologie und Russische Philologie und dem Doktorat in Romanischer Philologie. Daneben erwarb er auch das Diplom für das Höhere Lehramt (Unterricht an Gymnasien).

Das Rätoromanische ist an der Universität Freiburg in den Fachbereich für Mehrsprachigkeit und Fremdsprachendidaktik integriert.

Profil des Rätoromanischstudiums:
http://studies.unifr.ch/de/bachelor/lang/rhaetoromance


Kontakt: Philosophische Fakultät der Universität Freiburg, lettres@unifr.ch, 026 300 75 00