Studierende erhalten Preis der Harvard Business School

Eine Gruppe Studierender der Universität Freiburg hat den ersten Preis der 2013 MOC Awards der Harvard Business School gewonnen. Sie überzeugte mit einer Arbeit zu regionalen Netzwerken (Cluster) der Cleantech-Industrie Irlands.



Die Studierenden Valeria Andrade, Sean Malden, Desislava Naseva, Maria de Los Angeles Solis Amodio und Matteo Sudan belegen das Masterprogramm European Business und verfassten die prämierte Arbeit im Rahmen des Kurses "Microeconomics of Competitiveness" bei Prof. Philippe Gugler. Sie konnten die Auszeichnung im Dezember aus den Händen von Harvard-Professor Michael Porter entgegennehmen.

Mehr Infos und Foto...

Kontakt: Prof. Philippe Gugler, Center for Competitiveness of the University of Fribourg, philippe.gugler@unifr.ch, 026 300 82 26