Buchpublikationen

 

Coena Domini II. Die Abendmahlsliturgie der Reformationskirchen vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert - SpicFri 43

(hg. von irmgard Pahl)

Nach dem ersten Band des Werkes „Coena Domini“ (Spicilegium Friburgense 29, 1983), der die Abendmahlsliturgie der Reformationskirchen im 16./17 Jahrhundert enthält, führt dieser zweite Band die Dokumentation bis zu Mitte des 20. Jahrhunderts weiter und umfaßt im wesentlichen die Abendmahlsordnungen der Aufklärungs-und der Restaurationszeit.

Aus den bedeutendsten kirchlichen Traditionen sind die zentralen liturgischen Texte und Handlungen der Abendmahlsfeier dargeboten. Darüber hinaus werden dokumentiert: die von Auswanderern und Missionaren aus ihrer Heimat mitgebrachten liturgischen Ordnungen, die in den neuen Sprach- und Kulturräumen zu eigenen Formen weiterentwickelt wurden; die Abendmahlsliturgien von alternativen „Gemeinde-Kirchen“ resp. Freikirchen; ausgewählte Privatagenden, die seit dem 18. Jahrhundert aufgekommen sind.

  

 

Inhaltsverzeichnis des Buches


 

Institut für Liturgiewissenschaft - Büro MIS04 4226 - Av. de l'Europe 20 - CH-1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 74 42 - Mail