Buchpublikationen

 

Bénédiction nuptiale

(Bruno Bürki)

Der Segen über die Brautleute ist ein bedeutendes biblisches Erbe und besteht in unterschiedlichen Formen in der Trauungsliturgie aller christlichen Konfessionen. Er drückt das Besondere der Verbindung zwischen den Eheleuten aus und nimmt in der Feier der Trauung, die auch in der Gegenwart eine bedeutende rituelle Handlung sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft und die Kirche ist, einen herausragenden Platz ein. Wie lässt sich der Segen über die Brautleute im Gesamt des liturgischen Lebens verorten und worin liegt derzeit seine Tragweite für das christliche Glaubensbekenntnis? Die vorliegende Studie behandelt den Ort und die Bedeutung der Segnung von Mann und Frau in der christlichen Ehe quer durch die Jahrhunderte und die unterschiedlichen Konfessionen (byzantinischer Ritus, katholische Liturgie, protestantisch/reformierter Gottesdienst) – eine Schrift mit ökumenischer Tragweite.

Der Autor Bruno Bürki, 1931 in Bern geboren, ist Pastor der Reformierten Kirche in Neuenburg (Schweiz) und ehemaliger Titularprofessor der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz), wo er auch von 1982–2001 im Bereich der Liturgiewissenschaft doziert hat. Er ist Mitglied des Instituts für Liturgiewissenschaft und des Ökumenischen Instituts der Universität Freiburg Schweiz.

 

Inhaltsverzeichnis des Buches

Institut für Liturgiewissenschaft - Büro MIS04 4226 - Av. de l'Europe 20 - CH-1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 74 42 - Mail