Veranstaltungen

 

Zweisprachiger Akademischer Festakt an der Universität Freiburg/CH

zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Martin Klöckener

Freunde, kollegen, Studierende, Doktoranden und Familienangehörige ehren die Persönlichkeit und das Werk von MArtin Klöckener

Universität Freiburg, 16. Oktober 2015, Hörsaal C,

Anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Martin Klöckener hat das Departement für Praktische Theologie am 16. Oktober 2015 einen Akademischen Festakt an der Universität Freiburg/Schweiz organisiert. Mehrsprachig von Prof. Salvatore Loiero und Prof. Astrid Kaptijn moderiert, genossen die zahlreich angereisten Kollegen, Freunde, Doktoranden und Familienangehörigen zwei abwechslungsreiche Stunden mit fröhlichen und nachdenklichen Momente.

Nach den Grussworten des Dekans der Theologischen Fakultät, Prof. Hans-Ulrich Steymans OP, der Rektorin der Universität Freiburg, Prof. Astrid Epiney, und dem Vizepräsidenten des Departements für Praktische Theologie, Prof. François-Xavier Amherdt, trat ein im Abendprogramm nicht angekündigter Gast ans Rednerpult. Mit humorvollen Fotos und persönlichen Anekdoten, stellte die jahrzehntelange Kollegin Prof. Birgit Jeggle-Merz (Chur/ Luzern) das Leben und das Werk Martin Klöckeners vor. Anschliessend hielt Erzbischof Dr. Piero Marini, Ehrendoktor unserer Fakultät, langjähriger päpstlicher Zeremonienmeister und seit 2007 Präsident des vatikanischen Komitees für die Internationalen Eucharistischen Kongresse, den Festvortrag. Unter dem Titel "Commémorer pour revivre. Les 50 ans de la réforme liturgique du Concile Vatican II" ("Gedenken um von neuem zu beleben. Die 50 Jahre der Liturgiereform des II. Vatikanischen Konzils), stellte Erzbischof Marini einige wichtige theologische Elemente der Liturgiereform der 1960er-Jahre sowie die Hauptherausforderung für das gegenwärtige und künftige liturgische Leben der Kirche dar. Dabei zeigte er insbesondere die ekklesiale Bedeutung der jüngsten Gedenkfeiern des 50. Jubiläums des Konzils. Abschliessend wünschte er der Liturgie sowie dem Gefeierten "einen neuen Frühling".

Der Festakt wurde scherzhaft und fröhlich vom Würzburger Flötenensemble "Fo(u)r Flutes" (Marion Lohmann, Lea Gottschalt, Monnica Klöckener und Lara Urbanek,) musikalisch mitgestaltet. Der offizielle Teil schloss mit persönlichen Gedanken und Dankesworten von Prof. M. Klöckener.

Der feierliche Abend klang in freundschafticher Stimmung mit einem Aperitif und Beisammensein beim Nachtessen aus.

 

Die Einladung

 

Gedanken und Dankesworte von Prof. M. Klöckener

 

Einige Bilder des Festaktes

 

biographie und Bibliographie von Prof. Klöckener

Bio-bibliographische Angaben über Prof. Martin Klöckener finden Sie hier.

Institut für Liturgiewissenschaft - Büro MIS04 4226 - Av. de l'Europe 20 - CH-1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 74 42 - Mail