Mitarbeiter

 

Dr. Philippe de Roten O.p. (Fribourg) - Lehrbeauftragter

Biographie

  • Seit Herbst 2014: Leiter des "Centre Romand de Pastorale Liturgique" in Bex (VD).
  • Er leitet Einkehrtage, übernimmt Predigtdienste, sowie administrative oder liturgische Aufgaben bei den Dominikanern.
  • Er arbeitet asserdem bei der Zeitschrift "Sources" mit, welche unter der Leitung der Dominikaner der Schweiz publiziert wird.
  • Herbst 2006 - Herbst 2014: Seelsorger der französischsprechenden Studierenden der Universtät Fribourg (Aumônerie catholique francophone).
  • Seit 2000: ist Studienleiter im Konvent Saint-Hyacinthe ist und hat diverse Tätigkeiten an der Glaubensschule und an der Theologischen Fakultät als Lehrbeauftragte (Liturgiewissenschaft) übernimmt.
  • 1999: Nach seinem Eintritt bei den Dominikanern in Fribourg, doktorierte er in Liturgiewissenschaft mit der These: "Baptême et mystagogie. Enquête sur l'initiation chrétienne selon s. Jean Chrysostome" (in der Reihe LQF 91 veröffentlicht). Für diese Studien hielt er sich für zwei Jahre im "Institut Supérieur de Liturgie" in Paris auf.
  • 1997: kehrte er nach Fribourg zurück, wo er seitdem Studienleiter im Konvent Saint-Hyacinthe ist und diverse Tätigkeiten an der Glaubensschule und an der Theologischen Fakultät als Lehrbeauftragte (Liturgiewissenschaft) übernimmt.
  • 1993 - 1997: Vikar in der "Mission catholique francophone" in Zürich.
  • 1991 - 1993: Vikar in der Pfarrei Saint-Paul in Genf,
  • Nach der Matura (Typus A, Stuftsschule Engelberg OW) hat er an der Universität Fribourg Theologie studiert, anschliessend Latein und Altgriechisch an der Philosophischen Fakultät der Universität Genf. Beide Studien hat er mit einem Lizentiat abgeschlossen.
  • 1989: wurde zum Priester geweiht.
  • 1956 in Sion geboren, ist Bürger von Sion und Raron (VS).

 

Interessen- und Forschungsschwerpunkte

  • Theologie und Spiritualität der Tagszeitenliturgie.
  • Christliche Ikonographie und sakrale Kunst.
  • Verhältnis zwischen dem Wort und den Zeichen bei der Sakramentenfeier sowie der Liturgie allgemein.

 

Bibliographie

Bibliographie, Stand 1. Januar 2017.

Institut für Liturgiewissenschaft - Büro MIS04 4226 - Av. de l'Europe 20 - CH-1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 74 42 - Mail