Chaire de la Prof. Sarah Progin-Theuerkauf
Faculté de droit
content_image

Professeure

Sarah Progin-Theuerkauf
Professeure associée
Av. de Beauregard 11
1700 Fribourg CH
Tél.: +41 26 300 81 28
Bureau: BQC 11 2.729
sarah.progin-theuerkauf(at)unifr.ch
Chaire de droit européen et droit européen des migrations
QrCode
Scannez ce code avec votre mobile pour intégrer cette personne à votre liste de contacts.
vCard

A propos

Français

La Prof. Sarah Progin-Theuerkauf est Professeure associée en droit européen et en droit européen des migrations à l'Université de Fribourg. Elle codirige également le Centre de droits des migrations/Zentrum für Migrationsrecht (CDM) et participe au projet du National Center of Competence in Research - The Migration-Mobility Nexus (nccr - on the move) en tant que IP Leader du Projet 6: The emergence of a European Law on Foreigners et membre du Steering Committee.

Deutsch

Prof. Sarah Progin-Theuerkauf ist assoziierte Professorin für Europarecht und europäisches Migrationsrecht an der Universität Fribourg. Sie ist zudem Co-Direktorin des Zentrums für Migrationsrecht in Neuenburg und als IP Leader des Projekts 6 : The emergence of a European Law on Foreigners sowie Mitglied des Steering Committees am National Center of Competence in Research - The Migration-Mobility Nexus (nccr - on the move) beteiligt.

Curriculum vitae

Français

Née en 1978

Depuis 2011: Co-Directrice du Centre de droit des migrations

Depuis 2009: Professeure associée en droit européen et en droit européen des migrations

2008-2009: Avocate auprès d'une étude zurichoise 

2006-2008: Avocate-stagiaire à Krefeld, Düsseldorf, Bonn et Bangkok

2004: Séjour de recherche auprès du "MenschenRechtsZentrum" (Centre des droits de l'homme) de l'Université de Potsdam

2003-2006: Doctorat à l'Université de Fribourg, assistanat à l'Institut de droit européen

1997-2003: Etudes de droit aux Universités de Bonn et de Fribourg, stages juridiques à Los Angeles, Genève et Düsseldorf, boursière de la Fondation Konrad Adenauer

Deutsch

Geboren 1978

Seit 2011: Co-Direktorin des Zentrums für Migrationsrecht

Seit 2009: assoziierte Professorin für Europarecht und europäisches Migrationsrecht

2008-2009: Rechtsanwältin in einer grossen Zürcher Wirtschaftskanzlei

2006-2008: Rechtsreferendariat in Krefeld, Düsseldorf, Bonn und Bangkok

2004: Forschungsaufenthalt am MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam

2003-2006: Doktorat an der Universität Fribourg, Assistenz am Institut für Europarecht

1997-2003: Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Fribourg, juristische Praktika in Los Angeles, Genf und Düsseldorf, Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

Publications


Lehrbücher, Monographien und andere Werke / Manuels, monographies et autres ouvrages

2016

  • Droit européen II - Les libertés fondamentales de l'Union européenne, 2. Aufl., Bern 2016 (zusammen mit Epiney und Mosters)

2010

  • Droit européen II -  Les libertés fondamentales de l'Union européenne, Bern 2010 (zusammen mit Epiney und Mosters)

2007

  • Schweizerisches Datenschutzrecht vor europa- und völkerrechtlichen Herausforderungen Zürich/Basel/Genf 2007 (zusammen mit Epiney, Hofstötter und Meier)

2006

  • Parteiverbote und die Europäische Menschenrechtskonvention, Diss., Zürich/Basel/Genf 2006


Herausgeberschaften / Edition d'ouvrages

2013

  • Droit de l'Union européenne, Les libertés fondamentales, Cas pratiques et résolutions, Bern 2013 (en co-publication avec Epiney et Blaser)

2006

  • Datenschutz in Europa und die Schweiz, Zürich/Basel/Genf 2006 (Hrsg., zusammen mit Epiney)

2005

  • Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2004/2005, Zürich/Basel/Genf 2005 (Hrsg., zusammen mit Epiney, Rivière und Wyssling)

2004

  • Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2003, Zürich/Basel/Genf 2004 (Hrsg., zusammen mit Epiney und Rivière)


Kommentierungen / Commentaires

2015

  • Art. 77-80 AEUV, in: Von der Groeben/Schwarze, EUV/AEUV, Kommentar, 7. Auflage 2015, 171-199
  • Art. 1-6 LAsi, in : Amarelle/Nguyen (éd.), Code annoté de droit des migrations, Vol. IV : Lois sur l'asile (LAsi), 1-64 (en co-publication avec Posse-Ousmane)

2014

  • Art. 5 ALCP et art. 17-23 annexe I ALCP, in: Code annoté de droit des migrations, Vol. III : Accord sur la libre circulation des personnes (ALCP), Stämpfli Editions, Berne 2014 (en co-publication avec Posse.-Ousmane)

2010

  • Homologationsbekanntmachung, in: Amstutz/Reinert (Hrsg.), Kartellgesetz, Basler Kommentar, 1. Auflage, Basel 2010, 602 (zusammen mit Neff)
  • Kalkulationshilfenbekanntmachung, in: Amstutz/Reinert (Hrsg.), Kartellgesetz, Basler Kommentar, 1. Auflage, Basel 2010, 508 (zusammen mit Neff)

2009

  • Die Gleichstellung von Mann und Frau im Recht der europäischen Union, in: Kaufmann/Steiger-Sackmann (Hrsg.), Kommentar zum Gleichstellungsgesetz, 2. Aufl., Basel 2009 (zusammen mit Epiney)
  • TEC, Article 141, in: Smit/Herzog/Campbell/Zagel (Hrsg.), Smit & Herzog on The Law of the European Union, 2009 (zusammen mit Epiney)

2005

  • TEC, Article 141 on Employment Equality for Men and Women, in: Smit/Herzog/Campbell/Zagel (Hrsg.), Smit & Herzog on The Law of the European Union, 2005 (zusammen mit Epiney)


Artikel und Beiträge in Sammelbänden, Jahrbüchern und Zeitschriften / Articles et contributions divers dans ouvrages collectifs et revues

2016

  • Entwicklungen im Europäischen Asylrecht, in: Epiney/Kern/Hehemann (Hrsg.), Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2015/2016, Zürich u.a. 2016, 99-131 (zusammen mit Hruschka)
  • Die Rechtsprechung des EuGH zum Europäischen Migrationsrecht, in: Achermann et al. (Hrsg.), Jahrbuch für Migrationsrecht 2015/2016, Bern 2016, 345-373 (zusammen mit Hruschka)
  • Unternehmensinterne Transfers in der EU - Eine neue Form der Mobilität für Drittstaatsangehörige, Jusletter 14. März 2016

2015

  • L'émergence d'une politique européenne de migration choisie, in: Institut für Europarecht (Hrsg.), Die Schweiz und die europäische Integration / La Suisse et l'intégration européenne, 20 Jahre Institut für Europarecht / 20 ans de l'Institut de droit européen, 2015, 141-169 (zusammen mit Posse-Ousmane)
  • Das Institut für Europarecht und das Migrationsrecht - Vom Forschungsschwerpunkt im EU-Migrationsrecht zum Zentrum für Migrationsrecht, in: Institut für Europarecht (Hrsg.), Die Schweiz und die europäische Integration / La Suisse et l'intégration européenne, 20 Jahre Institut für Europarecht / 20 ans de l'Institut de droit européen, 2015, 17-22
  • Le regroupement familial des ressortissants d'Etats tiers en Europe - Régimes juridiques et tendances actuelles, Jusletter 16. März 2015 (zusammen mit Posse-Ousmane)
  • Zur Bedeutung der Charta der Grundrechte der Europäischen Union im Europäischen Asylrecht, Jusletter 16. März 2015 (zusammen mit Gordzielik)
  • Rechtsrahmen der Seenotrettung in der EU, EuZ 4/2015, 70-77
  • Die Rechtsprechung des EuGH zum Europäischen Migrationsrecht, in: Achermann et al. (Hrsg.), Jahrbuch für Migrationsrecht 2014/2015, Bern 2015, 273-330 (zusammen mit Hruschka)
  • Entwicklungen im Europäischen Asylrecht, in: Epiney/Kern/Hehemann (Hrsg.), Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2014/2015, Zürich u.a. 2015, 171-204 (zusammen mit Hruschka)
  • Neueste Rechtsprechung des EuGH zum Europäischen Asylrecht, in: Breitenmoser/Gless/Lagodny (Hrsg.), Schengen und Dublin in der Praxis, Aktuelle Fragen, Zürich/St. Gallen 2015, 317-340

2014

  • Asylrechtliche Überlegungen zur Schutzbedürftigkeit Edward Snowdens, in: sui-generis 2014, 22
  • Entwicklungen im Europäischen Asylrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2013/2014, Zürich u.a. 2014, 175 (zusammen mit Hruschka und Gordzielik)
  • Entwicklungen im Europäischen und Schweizerischen Wettbewerbsrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2013/2014, Zürich u.a. 2014, 103 (zusammen mit Pirker und Reitemeyer)
  • Die Rechtsprechung des EuGH zum Europäischen Asylrecht, zur migrationsrechtlichen Rechtsstellung Drittstaatsangehöriger und zu ausgewählten Aspekten des Schengen-Rechts, in: Achermann et al. (Hrsg.), Jahrbuch für Migrationsrecht 2013/2014, Bern 2014, 363 (zusammen mit Hruschka)
  • Le nouveau système de surveillance européen (EUROSUR), in : Jusletter 17.3.2014 (en co-publication avec Ousmane)

2013

  • Entwicklungen im EU-Asylrecht und ihre Implikationen für die Schweiz, in: Breitenmoser/Gless/Lagodny (Hrsg.), Rechtsschutz bei Schengen und Dublin, Basel 2012, 233
  • Entwicklungen im Europäischen Asylrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2013, Zürich u.a. 2013, 183 (zusammen mit Hruschka und Gordzielik)
  • Entwicklungen im Europäischen und Schweizerischen Wettbewerbsrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2012/2013, Zürich u.a. 2013, 77 (zusammen mit Baudenbacher, Gordzielik und Pirker)
  • Die Rechtsprechung des EuGH zum Europäischen Asylrecht und zur migrationsrechtlichen Rechtsstellung Drittstaatsangehöriger, in: Achermann et al. (Hrsg.), Jahrbuch für Migrationsrecht 2012/2013, Bern 2013, 369 (zusammen mit Hruschka)
  • Mariages forcés - Situation juridique et défis actuels, FamPra 2/2013, 324 (en co-publication avec Ousmane)

2012

2011

  • Aktuelle Entwicklungen im Europäischen Wettbewerbsrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2010/2011, Zürich u.a. 2011, 123 (zusammen mit Pirker)
  • Motifs de fuite spécifiques aux femmes - Portée et interprétation de l'art. 3 al. 2 LAsi et de la CEDH, ASYL 3/11, 3 (en co-publication avec Ousmane)

2010

  • The Relationship between Public and Private Enforcement in Competition Law ? A Comparative Analysis of South African, the European Union, and Swiss Law, The South African Law Journal Vol. 127, 2010, 141 (zusammen mit Moodaliyar und Reardon)
  • Entwicklungen im europäischen Asylrecht, in: Achermann et al. (Hrsg.) Jahrbuch für Migrationsrecht 2009/2010, Bern 2010, 121 (zusammen mit Hruschka)
  • Das Asylrecht nach dem Vertrag von Lissabon, in : Breitenmoser/Gless/Lagodny (Hrsg.), Schengen und Dublin in der Praxis, Basel 2010, 55
  • Entwicklungen im Europäischen Wettbewerbsrecht, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2009/2010, Zürich u.a. 2010, 107 (zusammen mit Baudenbacher und Pirker)

2009

  • Gebündelte kartellrechtliche Schadensersatzklagen in Deutschland, Anwaltsrevue 9/2009, 411 (zusammen mit Neff)

2006

  • Die Rechtsprechung des EuGH zur Personenfreizügigkeit, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2005/2006, Zürich/Basel/Genf 2006, 73 (zusammen mit Epiney und Mosters)
  • Datenschutz in Europa - Überblick und Implikationen in den Bilateralen II, in: Datenschutz in Europa und die Schweiz, Zürich/Basel/Genf 2006, 45 (zusammen mit Epiney)

2005

  • Die Rechtsprechung des EuGH zur Personenfreizügigkeit, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2004/2005, Zürich/Basel/Genf 2005, 41 (zusammen mit Epiney und Mosters)
  • "Schengen": Ein neuer Prüfstein für die Schweiz, Plädoyer 2005, 38 (zusammen mit Epiney und Meier)

2004

  • Die Rechtsprechung des EuGH zur Personenfreizügigkeit, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2003, Zürich/Basel/Genf 2004, 85 (zusammen mit Epiney und Mosters)


Urteilsbesprechungen / Commentaires d'arrêts

2016

  • L'évaluation prospective dans le cadre des demandes de regroupement familial - L'arrêt C-558/14, EU:C:2016:285 (Khachab), ASYL 3/2016, 25-26 (ensemble avec Posse-Ousmane)
  • Rétention d'un demandeur d'asile et droit à la liberté - Arrêt J.N. de la CJUE, ASYL 3/2016, 22-23 (ensemble avec Posse-Ousmane)

2015

  • Zur Auslegung der EU-Qualifikationsrichtlinie in Bezug auf Militärangehörige, die aus Angst vor der Beteiligung an Kriegsverbrechen den Militärdienst verweigern, Urteilsbesprechung, ASYL 2/15, 24-26
  • Zum Recht auf Anhörung vor Erlass einer Rückkehrentscheidung - Besprechung der Urteile Mukarubega und Boudjlida, Urteilsbesprechung, ASYL 2/15, 27-30
  • Droit à payer pour la délivrance et le renouvellement du permis de séjour « résident de longue durée » : L'affaire INCA, ASYL 4/15, 22-23 (zusammen mit Posse-Ousmane)
  • Grenzen der Mobilität: Zum Ausschluss von EU-Bürgern von beitragsunabhängigen Sozialleistungen, ASYL 4/2015, 24-25     

2014

  • Interprétation de la notion de "conflit armé interne" (art. 15 let. c de la directive 2004/83/CE), commentaire de l'arrêt de la CJUE, aff. C-285/12, Aboubakar Diakité c. Commissaire général aux réfugiés et aux apatrides, arrêt du 30 janvier 2014, ASYL 2/14, 24 (en co-publication avec Ousmane)
  • Zur Auslegung von Art. 13 Abs. 5 der Aufnahmerichtlinie 2003/9/EG (insbesondere zum Umfang der Gewährung von Geldleistungen an Asylbewerber), Kommentar zu EuGH, Rs. C-79/13, Saciri, ASYL 2/14, 26 (zusammen mit Gordzielik)
  • Zur Auslegung der Qualifikationsrichtlinie in Hinblick auf homosexuelle Asylbewerber, Kommentar zu EuGH, verb. Rs. C-199/12 bis C-201/12, X, Y und Z, ASYL 1/14, 29

2013

  • Zur Achtung der EU-Grundrechte (hier rechtliches Gehör) im Rahmen von Verfahren zur Gewährung internationalen Schutzes, Kommentar zu EuGH, Rs. C-277/11, M.M., ASYL 1/13, 31 (zusammen mit Gordzielik)
  • Zur Möglichkeit einer vorrangigen Bearbeitung von Asylanträgen nach Art. 23 der Asylverfahrensrichtlinie, Kommentar zu EuGH, Rs. C-175/11, H.I.D. und B.A., ASYL 3/2013, 34

2012

  • Zur Auslegung des Begriffs der "Entscheidung über den Asylantrag" im Sinne von Art. 39 der RL 2005/85/EG, Kommentar zu EuGH, Rs. C-69/10, Brahim Samba Diouf, ASYL 1/12, 35
  • L'arrêt Hirsi Jamaa et autres c. Italie de la Cour Européenne des Droits de l'Homme - premières observations (en co-publication avec Ousmane et Chodorowska), Asyl 2/12, 25
  • Zur Auslegung der Begriffe der "Massnahmen" und "Zwangsmassnahmen" in Art. 8 Abs. 1 und 4 der EU-Rückführungsrichtlinie, Kommentar zu EuGH, Rs. C-329/11, Achughbabian, ASYL 2/12, 36
  • Rücknahme eines Asylantrags im laufenden Dublin-Verfahren, Kommentar zu EuGH, Rs. C-260/10, Kastrati, ASYL 3/12, 35
  • Zur Auslegung des Begriffs der Verfolgungshandlung im Zusammenhang mit Eingriffen in die Religionsfreiheit, Kommentar zu EuGH, Rs. C-71/11 und C-99/11, Y und Z, ASYL 4/12, 30 (zusammen mit Gordzielik)

2011

  • Ausschluss der Flüchtlingseigenschaft bei Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung, Kommentar zu EuGH, Rs. C-101/09, Bundesrepublik Deutschland v. B und D, ASYL 1/11, 25
  • Ausschluss von der Anerkennung als Flüchtling aufgrund des Schutzes oder Beistandes durch eine Organisation oder Institution der Vereinten Nationen, Kommentar zu EuGH, Rs. C-31/09, Bolbol, ASYL 2/11, 20

2010

  • Erlöschen der Flüchtlingseigenschaft bei Wegfall der verfolgungsbegründenden Umstände nach Art. 11 Abs. 1 Buchst. e der Qualifikationsrichtlinie, Kommentar zu EuGH, verb. Rs. C‑175/08, C‑176/08, C‑178/08 und C‑179/08, Salahadin Abdulla u.a. / Bundesrepublik Deutschland, ASYL 3/10, 29
  • Maximale Dauer der Abschiebehaft nach Art. 15 der EU-Rückführungsrichtlinie, Kommentar zu EuGH, Rs. C-357/09 PPU, Kadzoev, ASYL 3/10, 31
  • Aufenthaltsrecht für Eltern von Kindern in Ausbildung, Kommentar zu EuGH, Rs. C-480/08 - Texeira und EuGH, Rs. C-310/08, Ibrahim, ASYL 4/10, 25


Falllösungen / Cas pratiques

2013

  • Cas no. 9, in: Blaser / Epiney / Progin-Theuerkauf, Droit de l'Union européenne, Les libertés fondamentales, Cas pratiques et résolutions, Bern 2013, p. 121 ss (en co-publication avec Gordzielik)
  • Fall 15, in: Epiney / Pirker (Hrsg.), Europarecht - Fälle und Lösungen, Bern 2013, 2. Auflage, S. 179-201 (zusammen mit Gordzielik)


Blogbeiträge / Contributions blog

2016


Rezensionen / Récensions 

2013

  • Europäische Grundrechteagentur, EGMR, Europarat (Hrsg.): Handbuch zu den europarechtlichen Grundlagen im Bereich Asyl, Grenzen und Migration, Rezension, ASYL 4/2013, 23

 

 

Recherches

Français

Les domaines principaux de recherche de la Prof. Progin-Theuerkauf sont le droit européen et le droit des migrations.

La Professeure est co-directrice du Centre de droit des migrations/Zentrum für Migrationsrecht (CDM) et collabore à ce titre aux projets de recherche de cette institution.

En outre, elle participe au projet du National Center of Competence in Research - The Migration - Mobility Nexus (nccr - on the move) en tant que IP Leader du Projet 6: The emergence of a European Law on Foreigners et membre du Steering Committee.

La Professeure coopère également avec de nombreux experts (scientifiques et praticiens) du domaine du droit des migrations.

Deutsch

Die Hauptforschungsgebiete von Prof. Sarah Progin-Theuerkauf sind das Europarecht und das Migrationsrecht.

Die Professorin ist Co-Direktorin des Centre de droit des migrations/Zentrum für Migrationsrecht (CDM) und beteiligt sich an allen Forschungsaktivitäten des Zentrums.

Zudem ist die Professorin am National Center of Competence in Research - The Migration-Mobility Nexus (nccr - on the move) als IP Leader des Projekts 6 : The emergence of a European Law on Foreigners und Mitglied des Steering Committees beiteiligt.

Schliesslich arbeitet die Professorin mit zahlreichen Experten (aus Wissenschaft und Praxis) im Bereich des Migrationsrechts zusammen.

Activités scientifiques

Français

A côté de la recherche, la Professeure organise et donne des conférences. Elle fournit également d'autres prestations, notamment dans le domaine du droit européen et du droit des migrations.

Elle effectue sur demande des avis de droit, des expertises ou tout autre prestation de conseil ayant pour objet le droit européen ou le droit des migrations. Les prestations en question peuvent être fournies en langue française, allemande ou anglaise.

Deutsch

Neben der Forschung hält und organisiert die Professorin auch Vorträge und erbringt sonstige Dienstleistungen im Bereich des Europarechts und des Migrationsrechts. 

Sie erstellt auf Anfrage Gutachten und berät bei Rechtsfragen in den Bereichen Europarecht und Migrationsrecht. Diese Dienstleistungen können in deutscher, französischer und englischer Sprache erbracht werden.