Institut droit et économie
Institut droit et économie
Faculté de droit
content_image

Équipe

L'équipe IDé

  Dr. iur. Inge Hochreutener
  Gestionnaire de l'IDé
  Python & Peter
  Institute for Entrepreneurship


  Prof. Dr. Walter A. Stoffel
  Directeur de l'IDé
  Chaire de droit économique et de droit international privé 
  Conseil suisse de la science et de l’innovation CSSI

 

Christof Riedo
Assoziierter Professor
Av. de Beauregard 11
1700 Fribourg CH
Tél.: +41 26 300 80 69
Bureau: 5.731
christof.riedo(at)unifr.ch
Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht
Institut Droit et Economie QrCode
Scannez ce code avec votre mobile pour intégrer cette personne à votre liste de contacts.
vCard

Curriculum vitae

1978 - 1991: Obligatorische Schulzeit, Mittelschule

1991 - 1997: Studium der Philosophie in Freiburg (Schweiz)

1997 - 2000: Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg (Schweiz)

2000 - 2004: Assistent am Lehrstuhl für Strafrecht und Rechtsphilosophie der Universität Freiburg (Schweiz) bei Prof. Dr. M. A. Niggli, Promotion

2004 - 2006: Ausbildung zum bernischen Fürsprecher, Patent

2006 - 2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundesamt für Justiz

Januar 2008 - März 2008: Auditor am Untersuchungsrichteramt Uznach

Mai 2008 - Juli 2008: Forschungsaufenthalt an der Edinburgh Law School 

seit August 2008: Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Freiburg (Schweiz) 

Veröffentlichungen

Monografien

  • Der Strafantrag, Diss. Freiburg, Basel 2004.
  • Strafprozessrecht sowie Rechtshilfe in Strafsachen, Lehrbuch, Basel 2011 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg & Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Jugendstrafrecht und Jugendstrafprozessrecht, Lehrbuch, Basel 2013.
Herausgeberschaften
  • Von Lemuren, Igeln und anderen strafrechtlichen Themen, Liber amicorum für Marcel Alexander Niggli, Basel 2010 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka & MLaw Diego R. Gfeller).
  • Droit pénal et diversités culturelles Mélanges en l'honneur de José Hurtado Pozo, Genf 2012 (zusammen mit Prof. Dr. Nicolas Queloz und Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli).
Kommentierungen
  • Art. 28-31 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch I, Art. 1-110 StGB, Kommentar, Basel 2002.
  • Art. 290 und 292 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, Art. 111-401, Kommentar, Basel 2003.
  • Art. 138-140 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, Art. 111-401, Kommentar, Basel 2003 (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Art. 30-33 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch I, Art. 1-110 StGB, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2007.
  • Art. 55a StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch I, Art. 1-110 StGB, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2007 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Nicole Saurer, Bern).
  • Art. 290, 389 und 390 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, 2. Aufl., Art. 111-392, Kommentar, Basel 2007.
  • Art. 138, 139 und 140 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, Art. 111-392, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2007 
(zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Art. 292 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, Art. 111-392, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2007 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Barbara Boner, Bern).
  • Art. 8 BGG, in: Marcel Alexander Niggli / Peter Uebersax / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Basler Kommentar zum Bundesgerichtsgesetz (BGG), Basel 2008.
  • Art. 49a, 54-57 KG, in: Marc Amstutz / Mani Reinert (Hrsg.), Kartellgesetz, Kommentar, Basel 2010 (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Art. 6-9 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, Basel 2011 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg).
  • Art. 89-94 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, Basel 2011.
  • Art. 299-301 und Art. 303-305 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, Basel 2011 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Anastasia Falkner, Bern).
  • Art. 8 BGG in: Marcel Alexander Niggli / Peter Uebersax / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Basler Kommentar zum Bundesgerichtsgesetz (BGG), 2. Aufl., Basel 2011.
  • Art. 30-33 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch I, Art. 1-110 StGB, Kommentar, 3. Aufl., Basel 2013.
  • Art. 55a StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch I, Art. 1-110 StGB, Kommentar, 3. Aufl., Basel 2013 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecher Reto Allemann, Bern).
  • Art. 290, 389 und 390 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, 2. Aufl., Art. 111-392, Kommentar, 3. Aufl., Basel 2013.
  • Art. 138, 139 und 140 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, 2. Aufl., Art. 111-392, Kommentar, 3. Aufl., Basel 2013 (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Art. 292 StGB, in: Marcel Alexander Niggli / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Strafgesetzbuch II, 2. Aufl., Art. 111-392, Kommentar, 3. Aufl., Basel 2013 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Barbara Boner, Köniz).
  • Art. 6-8 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2014 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg).
  • Art. 89-94 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2014.
  • Art. 299-301 und Art. 303-305 StPO, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Hans Wiprächtiger (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung, Kommentar, 2. Aufl., Basel 2014 (zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Barbara Boner, Köniz).
  • Art. 54 und 91a SVG, in: Marcel Alexander Niggli / Marianne Heer / Thomas Probst / Bernhard Waldmann (Hrsg.), Strassenverkehrsgesetz, Kommentar, Basel 2014.
  • Art. 13 und Art. 33 IRSG, in: Marcel Alexander Niggli / Stefan Heimgartner (Hrsg.), Internationales Strafrecht, Kommentar, Basel 2015.
Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden
  • Mittäterschaft, Fahrlässigkeit und Unsorgfaltsgemeinschaft, in: Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht 2002, S. 152 ff. 
(zusammen mit lic. iur. Fürsprecherin Michaela Chvojka, Bern).
  • "Eine Urkunde, über die er nicht allein verfügen darf" - Bemerkungen zur Urkundenunterdrückung nach Art. 254 StGB, in: Aktuelle Juristische Praxis 2003, S. 917 ff.
  • Delikte im sozialen Nahraum, Bemerkungen zur Revision betreffend die Strafverfolgung in der Ehe und in der Partnerschaft vom 3. Oktober 2003, in: Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht 2004, S. 267 ff.
  • Jetlag oder Grundprobleme des neuen Verjährungsrechts, in: Aktuelle Juristische Praxis 2004, S. 904 ff. (zusammen mit lic. iur. Oliver M. Kunz, Zürich).
  • Zur Strafantragsberechtigung bei Eingriffen in Immaterialgüterrechte, insbesondere bei Patentrechtsverletzungen, in: sic!, Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht 2004, S. 549 ff.
  • Der neue StGB AT, Teil I: Allgemeines, in: Anwaltsrevue 2005, S. 247 ff. 
(zusammen mit Bundesrichter Dr. h.c. Hans Wiprächtiger, Lausanne).
  • "Das Private ist öffentlich?" - Anmerkungen zur Revision betreffend die Delikte im sozialen Nahraum, in: Nadja Capus / Ursula Cassani / Sandro Cimichella / Niklaus Oberholzer (Hrsg.), Öffentlich - Privat: Neue Aufgabenverteilung in der Kriminalitätskontrolle?, Zürich 2006, S. 27 ff.
  • Die lex mitior, Balsam für den Täter - Drangsal für die Strafbehörden, in: infointerne 2007, S. 52 ff.
  • Von A-Z: Bausteine zu einem Lexikon juristischer Grundbegriffe, in: Staatsanwaltschaft des Kantons Bern (Hrsg.), "Zu Wert oder Unwert", Festgabe zum 60. Geburtstag von Generalprokurator Markus Weber, Bern 2007, S. 217 ff.
  • Zum Begriff der Bedingung oder Über die Gewissheit der Juristen, in: Marcel Alexander Niggli / José Hurtado / Nicolas Queloz (Hrsg.), Festschrift für Franz Riklin, Zürich 2007, S. 203 ff.
  • Happy Slapping: Einmal Opfer, immer Opfer, in: Jusletter 13. Juli 2009 <http://jusletter.weblaw.ch/article/de/_7587?lang=de>
 (zusammen mit MLaw Dorothe Lognowicz, Freiburg).
  • Strafverfolgung um jeden Preis? - Bemerkungen zur aktuellen Kontroverse um Art. 55a StGB, in: Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht 2009, S. 420 ff.
  • Verwaltungsstrafrecht, Teil 1: Ein Märchen, eine Lösung, ein Problem und ein Beispiel, in: Isabelle Häner / Bernhard Waldmann (Hrsg.), Verwaltungsstrafrecht und sanktionierendes Verwaltungsrecht, IDE-Tagungsband, Zürich 2010, S. 41 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Verwaltungsstrafrecht, Teil 2: Eine Lösung, viele Probleme, einige Beispiele und kein Märchen, in: Isabelle Häner / Bernhard Waldmann (Hrsg.), Verwaltungsstrafrecht und sanktionierendes Verwaltungsrecht, IDE-Tagungsband, Zürich 2010, S. 51 ff.
 (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Jugendkriminalität und Jugendstrafrecht im Blickfeld von Öffentlichkeit und Politik, in: Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie 2010, S. 21 ff.
  • Wenn aus Kälbern Rinder werden - Zum Anwendungsbereich von StGB und Erwachsenenstrafprozessrecht einerseits sowie JStG und Jugendstrafprozessrecht andererseits, in: Aktuelle Juristische Praxis 2010, S. 176 ff.
  • Die bandenmässige Unwesen im Lichte der semantologischen Auslegung, in: Christof Riedo / Gerhard Fiolka / Diego R. Gfeller (Hrsg.), Liber amicorum für Marcel Alexander Niggli, Basel 2010.
  • Polizeiliche Ermittlung und Vorverfahren, Einleitung des Verfahrens - Anwalt der ersten Stunde - Intensität der Strafverfolgung, in: Marianne Heer (Hrsg.), Schweizerische Strafprozessordnung und Schweizerische Jugendstrafprozessordnung, Bd. 12, Bern 2010 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg).
  • Wenn Juristen würfeln, in: Gabriela Riemer-Kafka / Alexandra Rumo-Jungo (Hrsg.), Soziale Sicherheit - soziale Unsicherheit, Festschrift für Erwin Murer zum 65. Geburtstag, Bern 2010.
  • Der Strafbefehl: Netter Vorschlag oder ernste Drohung?, in: forumpoenale 2011, S. 156 ff.
 (zusammen mit Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg).
  • Unantastbar? Bemerkungen zum so genannten Kerngehalt von Grundrechten oder Much Ado About Nothing, in: Aktuelle Juristische Praxis 2011, S. 762 ff. 
(zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Trudi-Gerster-Praxis bei der Beweisverwertung zementiert, in: Plädoyer 2/2011, S. 36 ff.
 (zusammen Dr. iur. Gerhard Fiolka, Freiburg).
  • Unverzichtbar? Bemerkungen zur sog. "notwendigen Verteidigung", in: Jean-Baptiste Zufferey / Jacques Dubey / Adriano Previtali (Hrsg.), L'homme et son droit, Mélanges en l'honneur de Marco Borghi, Zürich 2011, S. 455 ff. 
(zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Zur Wirksamkeit von Evaluationen, in: Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie 2011, S. 9 ff.
  • Von Königen, Wappentieren, Ringen und Ratten oder Die Anwendung bibliometrischer Methoden zur Evaluation rechtswissenschaftlicher Forschung, in: Marianne Heer / Stefan Heimgartner / Marcel Alexander Niggli / Marc Thommen (Hrsg.), "Toujours agité - jamais abattu", Festschrift für Hans Wiprächtiger, Basel 2011, S. 163 ff.
  • Strafrecht in der Informationsgesellschaft - Sinn und Bedeutung von Strafe im juristischen und politischen Diskurs, in: Marcel Alexander Niggli / Manon Jendly (Hrsg.), Strafsystem und Öffentlichkeit: Zwischen Kuscheljustiz und Scharfrichter, Bern 2012, S. 3 ff. 
(zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli, Freiburg).
  • Kosten kosten - Geld und Nerven, Anmerkungen zu den Vorschriften der StPO betreffend Verfahrenskosten, in: Jusletter 13. Februar 2012. <http://jusletter.weblaw.ch/article/de/_9973?lang=de> 
(zusammen mit Fürsprecher Jürg Bähler, Gerichtspräsident, Burgdorf).
  • Retrospektive Intransparenz. Bemerkungen zu Art. 49 Abs. 2 StGB, in: Nicolas Queloz / Marcel Alexander Niggli / Christof Riedo (Hrsg.), Droit pénal et diversités culturelles Mélanges en l'honneur de José Hurtado Pozo, Genf 2012, S. 341 ff.
  • Strafbare Falschbeurkundung bei Rechnungsstellung, Baurecht 2013, S. 10 ff. (zusammen mit Dipl. Treuhandexperte Donat Riedo).
  • Unschuldsvermutung, Risiko und Tatverdacht. Anmerkungen zu den sog. "schwarzen Listen" von Lehrpersonen ohne Unterrichtsberechtigung, in: André Kuhn et al. (Hrsg.), Kriminologie, Kriminalpolitik und Strafrecht aus internationaler Perspektive, Festschrift für Martin Killias zum 65. Geburtatag, Bern 2013, S. 1079 ff.
  • Das Grosse im Kleinen. Anmerkungen zum Begriff der Repräsentativität, Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie 2013, S. 35 ff.
  • Kartellstrafrecht, in: Jürg-Beat Ackermann / Günter Heine (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht der Schweiz, Bern 2013, S. 633 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Marcel Alexander Niggli).
  • Gefährlich = schutzbedürftig? Auf dem Weg zur fürsorgerischen Verwahrung. Anmerkungen zu BGE 138 III 593, in: Alexandra Rumo-Jungo / Pascal Pichonnaz / Bettina Hürlimann-Kaup / Christiana Fountoulakis (Hrsg.), Une empreinte sur le Code civil, Mélanges en l'honneur de Paul-Henri Steinauer, Bern 2013, S. 243 ff.
  • Das Schuldprinzip in Zeiten der Überregulation, in: Eva Maria Belser / Bernhard Waldmann (Hrsg.), Mehr oder weniger Staat? Festschrift für Peter Hänni zum 65. Geburtstag, Bern 2015, S. 83 ff. (zusammen mit RA MLaw Stefan Maeder, Freiburg).
  • Von Lücken - in Gesetzen und in Urteilsbegründungen, in: Aktuelle Juristische Praxis 2017, S. 1359 ff. (zusammen mit BLaw Mandana Grossenbacher).
  • Entwicklungen im Strafrecht / Le point sur le droit pénal, in: Schweizerische Juristen-Zeitung 2017, S. 552 ff. (zusammen mit RA MLaw Linda Schmid).
Urteilsbesprechungen
  • Wirkt der Strafantrag bei Dauerdelikten auch in die Zukunft?, in: Aktuelle Juristische Praxis 2002, S. 1219 ff.
  • Entziehen von Unmündigen, faktische Elternschaft, Strafantrag und Rechtsmissbrauch, in: Aktuelle Juristische Praxis 2002, S. 80 ff.
  • Veruntreuung von Vermögenswerten (Art. 138 Ziff. 1 Abs. 2 StGB), Anmerkung zum Entscheid des Bundesgerichts vom 30.6.2003, 6S.15/2003, in: Aktuelle Juristische Praxis 2003, S. 1480 ff.
  • Vom Fehlen einer Prozessvoraussetzung, in: Aktuelle Juristische Praxis 2008, S. 1600 ff.
  • Der Jetlag dauert an oder Neue Unwägbarkeiten im Recht der strafrechtlichen Verjährung, Bemerkungen zu BGE 134 IV 328, in: Aktuelle Juristische Praxis 2009, S. 372 ff.
 (zusammen mit MLaw Matthias Zurbrügg, Freiburg).
  • Art. 292 StBG: Ungehorsam gegen amtliche Verfügungen; Erfordernis des Wissens um die Strafandrohung, Konsequenzen für die Anwaltschaft. Anmerkung zu BGE 6B_280/2010 vom 20. Mai 2010, in: forumpoenale 2011, S. 19 ff. (zusammen mit RA MLaw Stefan Maeder, Freiburg).
  • Zur Verjährung bei gewerbsmässiger Deliktsbegehung, Urteil der Strafrechtlichen Abteilung des Bundesgerichts vom 25. Januar 2011, X. und Y. c. Besonderes Untersuchungsrichteramt des Kantons Basel-Landschaft und A., B., C., Beschwerde, 6B_776/2010, in: Aktuelle Juristische Praxis 2011, S. 976 ff. (zusammen mit MLaw Matthias Zurbrügg, Freiburg).
  • Virtuelle Beschwerdelegitimation, Urteil der I. öffentlich-rechtlichen Abteilung des Bundesgerichts vom 25. Mai 2011, i.S. X. c. Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl, 1B_255/2011, in: Aktuelle Juristische Praxis 2011, S. 1110 ff.
  • Falsch belehrt - falsch zugestellt, Entscheid der strafrechtlichen Abteilung des Bundesgerichts vom 26. August 2011 (6B_295/2011), in: Aktuelle Juristische Praxis 2012, S. 133 ff.
  • Rechtskräftige Nichtigkeit - in dubio pro reo zum Nachteil des Beschuldigten, Urteil der Strafrechtlichen Abteilung des Bundesgerichts vom 20. September 2011 (6B_441/2011), in: Aktuelle Juristische Praxis 2012, S. 289 ff. 
(zusammen mit MLaw Khalil Beydoun, Freiburg).
  • Strafantrag gegen die "Redaktion" einer Zeitung, in: Medialex 2013, S. 17 ff.
  • Fuzzy logic. Anmerkungen zum Urteil des Bundesgerichts vom 28.2.2013, 6B_142/2012: Zur Möglichkeit der Heilung des Verfahrens bei verspätet eingeholter Ermächtigung, in: Aktuelle Juristische Praxis 2013, S. 956 ff. (zusammen mit BLaw Linda Schmid).
  • Wie man Grundrechte ausser Kraft setzt, in: Aktuelle Juristische Praxis 2013, S. 1525 ff.
  • Auch vor der Zeit ist schon zu spät, in: Baurecht 2013, S. 322 f. (zusammen mit BLaw Diana Gisi).
  • Grundsätzlich schon, aber eigentlich nie. Ermächtigung zur Eröffnung einer Strafuntersuchung, Anmerkungen zum Urteil des Bundesgerichts 1A_585/2013 vom 17. September 2013, in: Aktuelle Juristische Praxis 2014, S. 126 ff. (zusammen mit BLaw Daniela Philipp).
  • Bestrafung im kantonalen Verwaltungsverfahren oder Vom Versuch, mit einem Schraubenzieher Nägel einzuschlagen, in: Baurecht 2014, S. 301 ff. (zusammen mit BLaw Katrin Mäder).
  • Die Benutzung automatisierter Fahrzeuge aus strafrechtlicher Sicht, in: Thomas Probst / Franz Werro (Hrsg.), Strassenverkehrsrechtstagung 2016, Bern 2016, S. 85-120.
Rezensionen
  • Andrea Stegmann, Organisierte Kriminalität, Feindstrafrechtliche Tendenzen in der Rechtsetzung zur Bekämpfung organisierter Kriminalität, Bern 2004, in: Kriminalistik 2005, S. 48.
  • Häusliche Gewalt, Referate der Tagung vom 4. September 2008 herausgegeben von der Konferenz der Städtischen Polizeidirektorinnen und Polizeidirektoren KSPD und dem Polizeidepartement der Stadt Zürich, Zürich 2009, und von Roberto Colombi, Häusliche Gewalt - Die Offizialisierung im Strafrecht am Beispiel der Stadt Zürich. Eine dogmatische und empirische Studie. Diss. Zürich 2009, in: Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht 2011, S. 213 ff.
  • Andrea Baechtold / Jonas Weber / Ueli Hostettler: Straf- und Massnahmenvollzug an Erwachsenen in der Schweiz, 3. Auflage, Bern 2016, in: forumpoenale 2016, S. 254 f.

CONTACT

Institut Droit et Economie / Institut für Recht und Wirtschaft

Av. de Beauregard 13
1700 Fribourg

Tel. +41 78 810 02 17