Institut für Föderalismus
Rechtwissenschaftliche Fakultät

News-Archiv

Schweiz-chinesische Zusammenarbeit

Workshop in Peking, 20./21. Juni 2013

 

Am 20. und 21. Juni 2013 hat in Peking ein Workshop zum Thema Verfahren und Verfahrensrechte stattgefunden, der vom Institut für Föderalismus und der China University of Political Science and Law gemeinsam geplant und durchgeführt wurde. Während zwei Tagen diskutierten Forscherinnen und Forscher aus China und der Schweiz über allgemeine Verfahrensgrundsätze sowie über rechtliche und politische Herausforderungen rund um Zivil-, Straf- und Verwaltungsverfahren in beiden Ländern. Es ging dabei einerseits um institutionelle Fragen, wie die Unabhängigkeit der Justiz, die Gerichtsorganisation und die Tätigkeit der Anwaltschaft, anderseits aber auch um die Verfahrensrechte der Einzelnen, wie z.B. den Anspruch auf rechtliches Gehör oder die Mitwirkungsrechte der Opfer von Straftaten. Auf schweizerischer Seite nahmen Prof. Marcel Alexander Niggli (Dekan), Prof. Hubert Stöckli (Vize-Dekan) sowie Prof. Peter Hänni, Prof. Eva Maria Belser und Nina Massüger (vom Institut für Föderalismus) am Workshop teil.


Der Workshop fand im Rahmen einer langjährigen Partnerschaft zwischen CUPL und dem Institut für Föderalismus statt. Anlässlich der Veranstaltung wurde entschieden, die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen fortzusetzen und auszubauen. Zur Bekräftigung dieser Absichten unterzeichneten die Dekane Xue Gangling und Marcel Niggli anlässlich des Workshops ein Memorandum of Understanding. Danach soll die Zusammenarbeit zwischen CUPL und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät vertieft werden und in naher Zukunft auch den Austausch von Studentinnen und Studenten ermöglichen. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg baut damit ihr reichhaltiges Austauschprogramm, das auch einen Austausch mit der ECUPL in Shanghai einschliesst, weiter aus und verstärkt ihre Präsenz in China.


Der nächste von CUPL und dem Institut für Föderalismus gemeinsam organisierte internationale Workshop wird am 5. und 6. November 2013 in Freiburg stattfinden.

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des CUPL-Workshops

 

Unterzeichnung des Memorandum of Understanding

 

Xue Gangling, Dekanin der CUPL, und Marcel Niggli, Dekan der Rechtswissen-

schaftlichen Fakultät der Universität Freiburg