Institut für Föderalismus
Rechtwissenschaftliche Fakultät
content_image

Forschung

Das Institut für Föderalismus forscht in Fragen der Staatsführung und konzentriert sich dabei auf die Themen des Föderalismus, der Dezentralisierung, der Demokratie und der Menschenrechte. Seit fast 30 Jahren liefert es Grundlagen zu den Ansprüchen und Spannungsfeldern, die ein Staat heute zu lösen hat: Staatsaufgaben bedarfsgerecht und wirtschaftlich zu erfüllen, demokratisch legitimiert zu handeln, den Unterschieden in der Gesellschaft Rechnung zu tragen und die Rechte des Individuums und der Minderheiten zu wahren. 

Da es sich beim Institut für Föderalismus um ein Institut der Rechtswissenschaftlichen Fakultät handelt, steht die rechtliche Behandlung der genannten Spannungsfelder im Vordergrund. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts arbeiten eng mit den Lehrstühlen des Departements für öffentliches Recht und den dort angestellten Doktorandinnen und Doktoranden zusammen und nutzen Synergien. Das Institut beschäftigt aber auch wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer Disziplinen, beteiligt sich an inter- und transdisziplinären Projekten und pflegt den Austausch mit anderen mit Forschenden der Universität Freiburg sowie des In- und Auslands.

Im Zentrum der Forschungstätigkeit stehen folgende Themen- und Spannungsfelder:

Einheit und Vielfalt

Einer guten Staatsorganisation gelingt es, die nötige Einheit zu schaffen und gleichzeitig die Vielfalt an Volksgruppen, Sprachen, Kulturen, Religionen oder Weltanschauungen zu schützen und zu pflegen. Vor diesem Hintergrund befasst sich das Institut mit Fragen der Konfliktprävention und -bewältigung, des Minderheitenschutzes und den Prozessen der Europäisierung und Globalisierung.

Strukturen und Verfahren

Im Fokus der Forschungstätigkeit stehen die territoriale Organisation des Staatswesens, die Verwaltungsorganisation, die Rechtsetzung (Legistik), die Zusammenarbeit zwischen den Gebietskörperschaften sowie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Solidarität und Wettbewerb

Gegenstand der Forschungstätigkeit bilden auch Fragestellungen im Zusammenhang mit der Herrschaftsgewalt über (natürliche) Ressourcen, Fragen der Verteilungsgerechtigkeit oder das Spannungsfeld zwischen Solidarität und Wettbewerb im Bundesstaat.

Demokratie und Menschenrechte

Im Fokus der Forschungstätigkeit stehen schliesslich auch Fragestellungen im Zusammenhang mit der Rechtsstaatlichkeit („rule of law“), der Demokratie und der Menschenrechte und den zwischen diesen bestehenden Wertekonflikten.

Kontakt

Institut für Föderalismus

Universität Freiburg
Av. Beauregard 1
1700 Freiburg
Schweiz
Tel. +41 26 300 8125

Quick Links