Forschungsfonds & -pool
 

FORSCHUNGSPOOL

Förderungskategorien

Die Mittel des Forschungspools können nur in Bezug auf Vorhaben gesprochen
werden, die an der Universität Freiburg und/oder von an der Universität Freiburg angestellten Personen (Professoren und Professorinnen; Lehr- und Forschungsräte und Forschungsrätinnen; Oberassistenten und Oberassistentinnen; Lektoren und Lektorinnen) durchgeführt und deren allfällige Publikationen unter dem Namen der Universität Freiburg erscheinen.

Die Mittel des Forschungspools können für Gesuche zu folgenden Zwecken gesprochen werden:

  • "Matching Funds"zur Einwerbung von Drittmitteln, die aufgrund einer Eigenbeteiligung der Universität zugesprochen werden;

  • Beiträge zur Vorbereitung grösserer Forschungsprojekte (über CHF 10'000.-) ;

  • Entlastungsbeiträge für Personen, die als Hauptgesuchsteller ein Forschungsprojekt (Schweizerischer Nationalfonds oder Forschungsprogramme der Europäischen Union) zugesprochen erhalten haben;

  • Förderung neuer oder Ausbau bestehender Forschungsschwerpunkte, in Übereinstimmung mit der universitären Strategie;

  • Nachwuchsförderung durch die Bereitstellung von Forschungsmitteln für die Anstellung (max. 12 Monate) von aus dem Ausland zurückkehrenden jungen Forschenden.

Vorrang haben Projekte, die zur Gewinnung von Drittmitteln dienen. projekte, für die andere Förderungsinstrumente zur Verfügung stehen, werden nicht berücksichtigt.

   

Universität Freiburg/Schweiz   -   Forschungspool   -  Rectorat - Avenue de l'Europe 20  -   1700 Freiburg
Tel +41 26 300 71 07   -  Bureau 1213   -   klara.topinkova [at] unifr.ch
aktualisiert am 29.11.2010   -   Swiss University