Print

Zeitungsinterviews, Radio- und Fernsehgespräche und Berichte (Auswahl)

Angeführt werden lediglich „grössere" Beiträge wie längere Zeitungsinterviews (nicht einzelne Statements), Radiokolumnenbeiträge, Auftritte in der Arena am Pult oder als geladener Experte, Lifegespräche am Pult im Kassensturz (nicht aber aufgenommene Statements) usw..

  • Im Land der Mythen. Gespräch mit Konrad Hummler und René Scheu über die Schweiz. Schweizer Monat 1016, Mai 2014: 47-53.

  • Der Professor, der für alles eine Lösung hat. Bericht über Reiner Eichenberger in: Aargauer Zeitung, 04.02.2014: 6. link 

  • Der Universalökonom von der Goldküste. Bericht über Reiner Eichenberger in: Basler Zeitung, 31.01.2014: 5.

  • Professor will die Stadt Zürich sparen lehren. Bericht über den Vorschlag für volksgewählte Rechnungsprüfungskommissionen in Städten und Kantonen, in: Tages Anzeiger, 27.01.2014: 11. link

  • Zuwanderung muss Einheimischen nützen. Interview betr. Zuwanderung in: Neue Luzerner, Zuger, Nidwaldner, Obwaldner, Urner Zeitung, 27.01.2014: 3.

  • Il existe une spirale de silence. Kurzinterview zu den falschen Zuwanderungsprognosen um 2000, Le Temps, 27.1.2014: 3. Ganzer Artikel

  • Abstimmungsarena: Masseneinwanderungsinitiative. Arena, SF 1, 17.01.2014.

  • Startkapital fürs Leben verlangt. Bericht über den Vorschlag für ein Bildungskapital im Zusammenhang mit Zuwanderung, in: Neue Luzerner Zeitung, 06.01.2014: 5.

  • Es gibt auch sehr kleine Gemeinden, die sehr erfolgreich sind. Interview in: Schaffhauser Landzeitung, 08.09.2013: 1.

  • L'armée coûterait à la Suisse 9 milliards chaque année. Bericht zur freiwilligen Miliz in: 24 heures, 30.08.2013: 5.

  • L'armée coûterait à la Suisse 9 milliards chaque année. Bericht zur freiwilligen Miliz in: Tribune de Genève, 30.08.2913: 5.

  • Der kühle Kalkulator. Bericht über Reiner Eichenberger in: Basler Zeitung, 16.08.2013: 9.

  • L'initiative du GSsA, un but raisonnable. Interview zur Aufhebung der Wehrpflicht und Übergang zu einer freiwilligen Miliz in: Le Temps, 12.08.2013: 6.

  • Bürgerliche Kritik an Wehrpflicht. Neue Luzerner, Urner, Schwyzer, Obwaldner, Nidwaldner, Zuger Zeitung, 20.07.2013: 5.

  • Unter dem Strich profitiert der Kanton Schwyz. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 08.06.2013: 10.

  • Es erinnert ein wenig an die EU-Krise. Interview in: Freiburger Nachrichten, 18.05.2013: 2.

  • Mehr Schweiz wagen. Interview in: Badische Zeitung, 09.03.2013: 20.

  • Löhne sinken nicht zwingend. Interview in: Neue Luzerner, Urner, Schwyzer, Obwaldner, Nidwaldner, Zuger Zeitung, 04.03.2013: 3.

  • Ausländer sollen höhere Steuern zahlen. Interview in: Tages-Anzeiger, 21.01.2013: 5.

  • Wirtschaft muss von der Politik lernen. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 21.02.2013: 13.

  • Infrastrukturprojekte in der Schweiz und PPP - Welche Möglichkeiten gibt es? Interview in: Schweizer Personalvorsorge, 11.2012: 60-61.

  • Landwirtschaftspolitik: Wie weiter? SonntagsBlick Standpunkte, SF 1, 10.11.2012.

  • Die künftige Migration macht eine neue Bildungspolitik unerlässlich. Interview in: Neue Zürcher Zeitung, 06.08.2012: 38.

  • Zuwanderung bremsen? Arena, SF 1, 13.04.2012.

  • Rechnungsprüfer sollten sich als Schattenregierung sehen. Interview in: Zürichsee-Zeitung, 29.03.2012: 1, 3.

  • Markt für Politiker international öffnen. Interview in: Finanz und Witschaft, 04.02.2012: 28.

  • Wirtschaftsprofessor Reiner Eichenberger: "Als Kind wollte ich Zoodirektor werden!", DRS 3 Fokus, 30.01.2012

  • Reputation der Nationalbank ist mit dem Rücktritt nicht gefährdet. Interview in: Berner Zeitung 09.01.2012: 13-14.

  • Präsidialarena 2012. Arena, SF 1, 06.01.2012.

  • Ein Bumerang für die GSoA. Meinungsdarstellung in: Neue Luzerner Zeitung, 06.01.2012: 4.

  • Der Bund steht auf verlorenem Posten. Interview zu den flankierenden Massnahmen zur Personenfreizügigkeit in: Neue Luzerner Zeitung, 30.12.2011: 3.

  • Wehrpflicht abschaffen? Club Extra, SF 1, 28.09.2011.

  • Arbeitskosten und Preise. Studiogast in: Kassensturz, SF 1, 30.08.2011. 

  • Aktionismus ist verrückt und gefährlich. Interview zu Hilfsmassnahmen gegen Frankenstärke in: Neue Luzerner Zeitung, 29.08.2011: 5. 

  • Mehrwertsteuer abschaffen, und im Ausland einkaufen ist patriotisch. Interview zu Preisinsel Schweiz und Frankenhoch in: Neue Luzerner Zeitung, 23.07.2011: 1-3. 

  • Il salario minimo è una trappola. Interview zu den wirtschaftlichen Perspektiven des Tessins in: Aiti (Associazione Industrie ticinesi) Rapporto Annuale 2010-2011: 10-12.

  • Mehr Reiche - wer verliert? Arena SF 1, mit Daniel Lampard, NR Peter Spuler, NR Susanne Leutenegger-Oberholzer, 06.05.2011.

  • Steueroase mit Verbesserungspotential. Interview zu Steuern, und Perspektiven der Schweiz in: Zoom - Das Kundenmagazin von BDO 1/2011: 4-8.

  • Wir könnten die Schweiz vorsätzlich unattraktiv machen. Interview zu Einwanderung und "Zugisierung" in:  SonntagsZeitung, 03.04.2011: 60.

  • Seit der Personenfreizügigkeit kann man Mindestlöhne vergessen. Interview zu Mindestlöhnen in: Migros-Magazin, 31.01.2011.

  • Man muss schlau sein. Interview zur Verwendung staatlicher Rechnungsüberschüsse in: Blick am Abend, 14.01.2011: 3.

  • Ein Grundeinkommen führt zur Knechtschaft und nicht in die Freiheit. Interview zum bedingungslosen Grundeinkommen und Grundkaptial in: Neue Zürcher Zeitung, 06.12.2010: 38.

  • Steuergerechtigkeits-Initiative. Abstimmungs-Arena, SF 1 mit BR Eveline Widmer-Schlumpf, RR Eva Herzog, RR Christian Wanner, NR Christian Levrat, 12.11.2010.

  • Es lohnt sich, das Gesundheitswesen gut zu pfelgen. Interview zu Gesundheitskostensteigerung in: Schweizerische Ärztezeitung, 2010: 91 26/27: 1091-1021.

  • Dieses Tram fährt klimaschädigend und lügt. Berner Zeitung - Zeitung im Espace Mittelland, 22.5.2010: 8.

  • Tempo 30, Bitte mit mehr Vernunft! Berner Zeitung - Zeitung im Espace Mittelland, 26.4.2010: 7.

  • Schafft die Wehrpflicht ab. Interview zum Zusammenhang von Einwanderung und Wehrpflicht in: SonntagsBlick, 13.02.2010: 20.

  • Ich sage, Chapeau. Da hatte jemand Mut. Interview zum Rechtsstreit um Herausgabe von Bankdaten in: Zentralschweiz am Sonntag, 10.1.2010: 7.

  • Die Bevölkerung wählt sehr vernünftig. Interview zu politischen Reformen für die Schweiz in:  Leben und Glauben, 49/2009: 7, sowie Sonntag, 49/2009: 7.

  • Viele Unis sind zu weit gegangen. Interview zu Folgen der Bologna-Reform in: Neue Luzerner Zeitung, 12.11.2009: 45.

  • Zum gewerkschaftlichen Vorschlag eines Mindestlohnes von CHF 3500. Interview in: Weltwoche, 12.11.2009.

  • Krise: Das Ende der Solidarität? Arena, SF 1, 25.09.2009.

  • Wir brauchen keine höhere Geburtenrate. Interview zu Alterssicherung, Einwanderung und Fertilität in: Migros Magazin 37/3009, 07.09.2009: 20-25.

  • Gewinner sind Arbeitgeber und Kapitalbesitzer. Interview zu den Auswirkungen der neuen Einwanderung in: SonntagsZeitung, 9.8.2009: 39.

  • Maturitätsquote nicht nach der Anzahl Schulhäuser steuern. Interview zu Mittelschuleintrittsprüfungen und Einwanderung von Akademikern in: Sonntag, 28.6.2009: 3.

  • Einwanderung bringt kaum Profit. Interview in: SonntagsBlick, 31.05.2009: 2-4.

  • Alle sind an hohen Kosten interessiert. Interview zur Kostenexplosion im Gesundheitswegen in: SonntagsZeitung, 31.5.2009: 51.

  • Mehr Kinder braucht die Schweiz! Aber wie? Diskussion mit u.a. Lucrezia Meier-Schatz, Ueli Mäder, Maya Ingold. Doppelpunkt, DRS 1, 26.05.2009.

  • Wirtschafts-, nicht Bevölkerungswachstum braucht das Land. Interview über staatliche Geburtenförderung, Ressourcenknappheit und Überbevölkerung in: Neue Zürcher Zeitung, 23.5.2009: 15.

  • Wer darf sich Kinder leisten? Streitgespräch mit NR Lucrezia Meier-Schatz. Beobachter, 01.05.2009: 60-63.

  • Der Staat setzt die falschen Anreize. Interview zum Thema Vermögens- und Erbschaftssteuern in: Neue Luzerner Zeitung, 01.04.2009: 4.

  • Warum Aldi und Lidl für die Schweiz ein Segen sind. Kassensturz, SF 1, 17.03.2009.

  • Boni Skandal? Arena, SF 1, 06.02.2009 

  • Noch schlimmer als Schutzzölle. Interview zum Pimportverbot patentgeschützter Produkte in: Berner Zeitung, 05.06.2008: 4.

  • Immer reicher - immer ärmer: Versagt der Kapitalismus? Arena, SF 1, 23.05.2008

  • Deutschland kann von uns lernen. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 20.5.2008: 3.

  • Die Steuern permanent senken. Streitgespräch mit NR Urs Hofmann in: Mittellandzeitung, 3.5.2008: 5. 

  • Zweckgemeinden statt Fusionen. Die Zusammenarbeit sollte funktionsspezifisch erfolgen. Interview in: Der Arbeitsmarkt - Fachzeitschrift für Arbeit und Beschäftigung. 4-2008: 30-31. 

  • Gemeinden haben grossen Spielraum. Interview in: Kommunalmagazin, 3-2008: 2-3. 

  • "Soll-Ertragssteuer würde Problem lösen". Interview in: MZ, 25.02.2008: 2-3.

  • EU ist eine abgeschottete Festung. Interview in: .ch, 31.10.2007.

  • Easy? Fair? Der Steuer-Streit. Arena, SF 1, 24.8.2007.

  • „Produzenten wollen hohe Preise" vs. „Es geht um Arbeitsplätze". Streitgespräch mit Christoph Koellreuther zu Patentrecht und Parallelimporten in: BaslerZeitung, 9.6.2007: 40-41.

  • Die Glarner machen etwas Verrücktes. Interview in: Südostschweiz am Sonntag, 13.5.2007: 11.

  • Das Liberale Gewissen. Interview in: Das Magazin, 14-2007: 29-35.

  • Endlich tiefere Löhne zahlen. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 28.4.2007: 55.

  • Mit Armut wird viel Unfug getrieben. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 20.3.2007: 3.

  • Steuersenkung ist nötig. Interview in: Berner Zeitung - Zeitung im Espace Mittelland, 13.12.2006: 34.

  • Wir brauchen einen Nationalen Nationalrat! Radio DRS 2, Akzent, 9.12.2006.

  • Bürgerliche sind inkonsequent. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 1.12.2006: 5.

  • Die Preise sind nicht lohnwirksam. Interview in: Stadtblatt, 23.11.2006.

  • Globalisiert und Dereguliert die Politik! Radio DRS 2, Akzent, 11.11.2006.

  • Globalisierung - Für die Schweiz ein Segen. Radio DRS 2, Akzent, 14.10.2006.

  • Saubere Pensionskassen dank freier und flexibler Pensionskassenwahl. Radio DRS 2, Akzent, 16.9.2006.

  • Die Freiwillige Miliz - Die ideale Armeeform für die Schweiz. Radio DRS 2, Akzent,  19.8.2006.

  • Wir müssen weg vom Jammerspiel. Interview zum Vorschlag für eine Bundesratswahl durch Volk und Parlament in: Neue Luzerner Zeitung, 24.7.2006: 4.

  • Landwirtschaftspolitik: Kantonalisiert die Direktzahlungen. Radio DRS 2, Akzent, 22.7.2006.

  • Die Selektionsverlängerung: Besser als Penaltyschiessen. Radio DRS 2, Akzent, 24.6.2006.

  • Kontrollinstanz für die Politik. Interview in: Wirtschaft-Regional (Liechtenstein, Werdenberg, Sarganserland) 17.6.2006: 5.

  • Tiefere Preise - tiefere Qualität. Arena, SF 1, 2.6.2006.

  • Wirksame Aktionärsdemokratie. Radio DRS 2, Akzent, 27.5.2006.

  • Es ist ein Kulturwechsel im Gang, sorgfältiger mit dem Geld umzugehen. Interview in: Mittelland Zeitung, 3.5.2006: 5.

  • BRAVO-SYMPA: Bundesratswahlen durch Volk und Parlament. Radio DRS 2, Akzent, 29.4.2006.

  • Cassis-de-Dijon Prinzip: Einseitig reicht. Radio DRS 2, Akzent, 1.4.2006.

  • Weniger Verkehr - Mehr Wohlstand. Radio DRS 2, Akzent, 4.3.2006.

  • Die degressive Einkommenssteuer Obwaldens: Ein starkes Lebenszeichen. Radio DRS 2, Akzent, 4.2.2006.

  • Steuerwettbewerb - Jagd auf die Reichen. Arena, SF 1, 3.2.2006.

  • Ein Gemeinderat für viele Weiler. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 9.12.2006: 7-8.

  • Tiefere Gesundheitskosten durch tiefere Prämien: Wundermittel Äquivalenzprämie Radio DRS 2, Akzent, 7.1.2006.

  • Tous les cantons devraient se mettre à la concurrence fiscale. La Liberté: 16.12.2005.

  • Zug ist ein Glücksfall für die Schweiz. Interview zum Thema Steuerwettbewerb in: Aargauer Zeitung (Mittelland Zeitung), 15.12.2005 : 1, 3.

  • Wir brauchen keine Gemeindefusionen - sondern einen Binnenmarkt für Politiker. Radio DRS 2, Akzent, 10.12.2005.

  • Ein Gemeinderat für viele Weiler. Interview zum Thema Gemeindefusionen in: Neue Luzerner Zeitung, 9.12.2005: 7.

  • Hochpreisinsel Schweiz: Wirkungsvolle Rezepte. Radio DRS 2, Akzent, 12.11.2005.

  • Kinder sind keine Milchkühe. Radio DRS 2, Akzent, 15.10.2005.

  • Plus de concurrence en politique pourrait aider à modérer l'Etat. Interview in: L'AGEFI, 18.7.2005 : 4.

  • CASH talk, SF 2, 5.6.2005.

  • Druck aufs Management wächst. Interview in: Berner Zeitung, 29.3.2005: 11.

  • Kosten sind hoch, weil Preise hoch sind. Interview in: Schweizer Bauer, 9.3.2005.

  • Preise runter - Löhne runter? Arena, SF 1, 25.2.2005.

  • Wer ist schuld an den verrückten Kartoffelpreisen? 10 vor 10, SF 1, 18.2.2005.

  • Preis runter = Jobs weg? Interview in: Blick, 17.2.2005: 4.

  • Produkte- und Deklarationsvorschriften als Ursache von Preisunterschieden. Kassensturz, SF 1, 14.12.2004.

  • Wer hat das Sagen - Volk oder Regierung? Arena, SF 1, 8.10.2004.

  • Aldis Preishammer. Interview in: Bund, 7.8.2004: 35.

  • Direkte Demokratie äussert sich in tieferen Ausgaben und Steuern. Interview in: Sonntagszeitung, 22.8.2004: 61.

  • Es wäre besser, jedem Einwohner 5000 Franken zu geben. Interview in: SonntagsZeitung, 13.6.2004: 67.

  • Volk oder Politik: Wer blockiert die Reformen? Arena, SF 1, 28.5.2004.

  • Pourquoi la Suisse doit dire non à la hausse de la TVA. Interview in: L'AGEFI, 5.4.2004 : 3.

  • Die Überalterung ist vor allem ein technisches Problem. Interview in: VDI Nachrichten (Vereinigung Deutscher Ingenieure), 21.11.2003: 2.

  • Die wunderbaren Kostensteigerungen. Bericht in: HandelsZeitung, 8.1.2003: 22.

  • In der Schweiz sind die Preise zu hoch. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 21.11.2002: 15.

  • Es gibt kein Nirwana ohne Konkurrenz. Interview in: Neue Luzerner Zeitung, 23.4.2002: 15.

  • Freiheiten besser nutzen. Interview in: HandelsZeitung, 21.11.2001: 7.

  • Swissair - Wie weiter? Zyschtigsklub, SF 1, 23.10.2001.

  • Swissair - Soll der Staat einspringen? Interview in: DRS 3, 23.10.2001.

  • Bildungsprivatisierung: öffentlich, aber nicht staatlich. Streitgespräch in: Zürcher Wirtschaftsmagazin . Das Magazin der Zürcher Kantonalbank. Nr. 2, Juni 2000: 16-18.

  • Dereguliert die Politik. Bericht mit Interview in: Berner Zeitung, Nr. 96, 25.4.2000: 1, 3.

  • Lasst Greenpeace für den Bundesrat kandidieren. Interview in: Bulletin. Das Magazin der Credit Suisse, Sondernummer zum dem Thema Querdenker, Nr. 2, April/Mai 2000: 20-21.

  • Mehr Demokratie nutzt der Wirtschaft. Interview in: Berliner Morgenpost, 21.4.1998: 17.

  • Konkordanz vs. Konkurrenz. Diskussion mit Beat Kappeler und Sybille Hardmeier, Redaktion Marco Färber. Streitpunkt Schweiz, Radio DRS 1, 10.3.1998.

  • Was Politiker so in den Mund nehmen. Interview in: Tagblatt der Stadt Zürich, 10. 2. 1998: 16.

Lehrstuhl für Finanzwissenschaft   -   Bd de Pérolles 90    -   1700 Fribourg   -  Tel +41 26 300 82 62    -   Fax +41 26 300 96 78    -     
Swiss University