Ökonomie von Abstimmungen - Linke Politik muss nicht vorfrankiert werden

In einigen Gemeinden zahlt der Staat das Porto für die briefliche Stimmabgabe, in anderen nicht. Welche Folgen hat dies auf das Abstimmungsergebnis? Eine Studie kommt zu überraschenden Schlüssen. [link]

Chaire de finances publiques - bd. de Pérolles 90 - 1700 Fribourg - Tel +41 26 / 300 8269 - Fax +41 26 / 300 9678
email [at] unifr.ch - Swiss University