Mentoring

Studien zeigen: Frauen sind weniger in Unterstützungsnetzwerke und informelle Mentoringbeziehungen eingebunden. Dies erschwert die akademische Karriere der Wissenschaftlerinnen. Die folgenden zwei Mentoringprogramme ermutigen Frauen ihre akademische Laufbahn fortzusetzen:

Réseau romand de mentoring pour femmes 

Das Réseau romand de mentoring pour femmes bietet 2017-18 bereits zum neunten Mal:

  • einen regelmässigen Kontakt zwischen einer Mentee und einer Mentorin/einem Mentor
  • regelmässige Treffen mit jungen Wissenschaftlerinnen, welche die gleichen Ziele verfolgen
  • Workshops zur Weiterentwicklung von Kompetenzen

Das Programm richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universitäten der Westschweiz und der EPFL, welche...

  • kurz vor Abschluss ihres Doktorats stehen
  • sich in der post-doktoralen Phase befinden
  • oder kurz davor stehen, sich um eine Professur zu bewerben
  • eine akademische und/oder wissenschaftliche Laufbahn anstreben

Das Réseau romand de mentoring pour femmes wird finanziert vom Schweizerischen Nationalfonds und den Partnerinstitutionen.  

Begleitprogramm für Doktorierende

Das Zentrum für Hochschuldidaktik der Universität Freiburg bietet Doktorandinnen und Doktoranden ein Begleitprogramm an. Das Programm...

  • hilft bei der Klärung der Berufsperspektiven und Laufbahnplanung
  • hilft Schwierigkeiten während des Doktorats zu verhindern
  • zeigt formelle und informelle Ressourcen auf
  • fördert die gegenseitige Unterstützung unter Doktorierenden
Dienststelle für die Gleichstellung von Frau und Mann - Av. Europe 20 - 1700 Freiburg - Tel +41 26 / 300 7040 - Fax +41 26 / 300 9700
egalite [at] unifr.ch - Swiss University