Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Thomas von Aquin - Summe der Theologie
Tertia Pars
Quaestio 82

Articulus 2

IIIª q. 82 a. 2 arg. 1
Ad secundum sic proceditur. Videtur quod plures sacerdotes non possunt unam et eandem hostiam consecrare. Dictum est enim supra quod plures non possunt unum baptizare. Sed non minor vis est sacerdotis consecrantis quam hominis baptizantis. Ergo etiam non possunt simul plures unam hostiam consecrare.

IIIª q. 82 a. 2 arg. 2
Praeterea, quod potest fieri per unum, superflue fit per multos. In sacramentis autem Christi nihil debet esse superfluum. Cum igitur unus sufficiat ad consecrandum, videtur quod plures non possunt unam hostiam consecrare.

IIIª q. 82 a. 2 arg. 3
Praeterea, sicut Augustinus dicit, super Ioan., hoc sacramentum est sacramentum unitatis. Sed contrarium unitati videtur esse multitudo. Ergo non videtur conveniens esse huic sacramento quod plures sacerdotes eandem hostiam consecrent.

IIIª q. 82 a. 2 s. c.
Sed contra est quod, secundum consuetudinem quarundam Ecclesiarum, sacerdotes, cum de novo ordinantur, concelebrant episcopo ordinanti.

IIIª q. 82 a. 2 co.
Respondeo dicendum quod, sicut supra dictum est, sacerdos, cum ordinatur, constituitur in gradu eorum qui a domino acceperunt potestatem consecrandi in cena. Et ideo, secundum consuetudinem quarundam Ecclesiarum, sicut apostoli Christo cenanti concenaverunt, ita novi ordinati episcopo ordinanti concelebrant. Nec per hoc iteratur consecratio super eandem hostiam, quia, sicut Innocentius III dicit, omnium intentio debet ferri ad idem instans consecrationis.

IIIª q. 82 a. 2 ad 1
Ad primum ergo dicendum quod Christus non legitur simul baptizasse cum apostolis quando iniunxit eis officium baptizandi. Et ideo non est similis ratio.

IIIª q. 82 a. 2 ad 2
Ad secundum dicendum quod, si quilibet sacerdotum operaretur in virtute propria, superfluerent alii celebrantes, uno sufficienter celebrante. Sed quia sacerdos non consecrat nisi in persona Christi, multi autem sunt unum in Christo, ideo non refert utrum per unum vel per multos hoc sacramentum consecraretur, nisi quod oportet ritum Ecclesiae servari.

IIIª q. 82 a. 2 ad 3
Ad tertium dicendum quod Eucharistia est sacramentum unitatis ecclesiasticae, quae attenditur secundum hoc quod multi sunt unum in Christo.

 

Zweiter Artikel
Mehrere Priester können ein und dieselbe kostie konsekrieren.

a) Das Gegenteil wird bewiesen. Denn:

I. Mehrere zugleich können nicht ein und denselben taufen. Nicht geringer aber ist die Kraft deS Priesters, der konsekriert, wie dessen der tauft.

II. Einer genügt, um zu konsekrieren; also sind die übrigen überflüssig.

III. Die Eucharistie ist, wie Augustin sagt, „das Sakrament der Einheit.“ Also sollen da nicht mehrere eine einzige Hostie konsekrieren.

Auf der anderen Seite steht der Brauch in manchen Kirchen, wonach bei der Weihe die neugeweihten Priester konsekrieren zugleich mit dem Bischöfe.

b) Ich antworte; der Priester werde durch die Weihe auf die Stufe derjenigen erhoben, welche beim Abendmahle von Christo die Gewalt erhielten, zu konsekrieren. Deshalb ist es der Brauch mancher Kirchen, daß, wie die Apostel mit dem speisenden Christus mitspeisten, so auch die neugeweihten Priester mit dem weihenden Bischöfe mitkonsekrieren. Es wird jedoch infolge dessen nicht die Konsekration der einen und selben Hostie wiederholt; denn „aller Absicht muß sich gleichmäßig richten auf den nämlichen Augenblick der Konsekration“ (Innoc. III. 4. de sacrif. 25.).

c) I. Es wird nicht gelesen, daß Christus zugleich mit den Aposteln getauft hat, als Er ihnen den Auftrag erteilte zu taufen. Darum stimmt die Ähnlichkeit nicht.

II. Der Priester konsekriert nicht in eigener Kraft, sondern in der Person Christi. Da also viele eins sind in Christo, so kommt es nicht darauf an, ob dieses Sakrament von einem oder von mehreren zugleich konsekriert wird, wenn man nur dem betreffenden Ritus der Kirche folgt.

III. Die Eucharistie ist das Sakrament der kirchlichen Einheit, weil viele eins sind in Christo. [S. 233]

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Prooemium
Prima Pars
Prima Pars Secundae ...
Secunda Pars Secundae ...
Tertia Pars
. Mehr
. Quaestio 74
. Quaestio 75
. Quaestio 76
. Quaestio 77
. Quaestio 78
. Quaestio 79
. Quaestio 80
. Quaestio 81
. Quaestio 82
. . Prooemium
. . Articulus 1
. . Articulus 2
. . Articulus 3
. . Articulus 4
. . Articulus 5
. . Articulus 6
. . Articulus 7
. . Articulus 8
. . Articulus 9
. . Articulus 10
. Quaestio 83
. Quaestio 84
. Quaestio 85
. Quaestio 86
. Quaestio 87
. Quaestio 88
. Quaestio 89
. Quaestio 90

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 1. August 2012.
Gregor Emmenegger