Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Tertullian († um 220) - Die Prozeßeinreden gegen die Häretiker (De praescriptione haereticorum)

15. Kap. Ihre Hauptwaffe ist immer Berufung auf die Hl. Schrift. Man kann ihnen auf diesem Gebiete nicht mit Erfolg beikommen und muß sich daher nach einer andern Methode umsehen.

Damit sind wir beim Hauptgegenstande angelangt. Denn dahin war unsere Absicht gerichtet, das haben wir in der als Vorrede dienenden Ansprache vorbereitet, nunmehr von hier aus um das zu kämpfen, worauf die Gegner sich besonders steifen. Die Hl. Schrift schieben sie vor, und durch diese ihre Dreistigkeit machen sie auf manche Leute sogleich Eindruck; beim Kampfe selbst aber machen sie die, welche Festigkeit besitzen, müde, nehmen die Schwachen gefangen, und den Rest entlassen sie mit Zweifeln im Herzen. Diese Wehr also richten wir vor allem gegen sie auf: sie seien zu einer Disputation auf Grund der Schrift überhaupt nicht zuzulassen1. Wenn darin gerade ihre Stärke besteht, gesetzt, daß sie solche überhaupt besitzen können, so muß untersucht werden, wer der zuständige Besitzer der Hl. Schrift sei, damit nicht solche Zulaß zu ihr erhalten, denen es in keiner Weise gebührt.

1: Nach der Lesart admittendi.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 7. Kap. Die Häresien ...
. . 8. Kap. Um bei den ...
. . 9. Kap. Mit diesem ...
. . 10. Kap. Wer die wahre ...
. . 11. Kap. Wer dann noch...
. . 12. Kap. Untersuchungen ...
. . 13. Kap. Glaubensregel ...
. . 14. Kap. Was außerhalb ...
. . 15. Kap. Ihre Hauptwaffe ...
. . 16. Kap. Der hl. Paulus ...
. . 17. Kap. Man kommt ...
. . 18. Kap. Selbst die ...
. . 19. Kap. Daher ist ...
. . 20. Kap. Gründung ...
. . 21. Kap. Die christliche ...
. . 22. Kap. Wollte man ...
. . 23. Kap. Widerlegung ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger