Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Tertullian († um 220) - Über das Gebet (De oratione)

2. Kap. Das Vaterunser. Bedeutung der Anrede.

Es hebt an mit einem Zeugnis für Gott und einer [S. 250] Errungenschaft des Glaubens, wenn wir sagen: Vater, der du bist in den Himmeln, Denn wir beten damit Gott an und legen unsern Glauben dar, von welchem diese Anrede ein Ergebnis ist. Es steht geschrieben: "Denen, welche an ihn glauben werden, hat er Gewalt gegeben, daß sie Kinder Gottes genannt werden"1. Auch der Herr selbst hat uns sehr häufig Gott als den Vater verkündet, ja er hat sogar vorgeschrieben, keinen ändern auf Erden Vater zu nennen, als nur den, welchen wir im Himmel haben2. Folglich erfüllen wir, wenn wir so beten, auch ein Gebot, Glücklich die, welche den Vater erkennen! Das ist es gerade, was Israel zum Vorwurf gemacht wird und wofür der Geist Himmel und Erde zu Zeugen anruft, wenn er sagt: "Söhne habe ich gezeugt, und sie erkennen mich nicht an"3. Wenn wir aber sagen: "Vater", so erkennen wir damit zugleich auch die Gottheit an. Diese Anrede ist Ausdruck des Kindesverhältnisses und der Macht, Im Vater wird auch der Sohn angerufen, denn es heißt: "Ich und der Vater sind eins"4. Nicht einmal die Mutter, die Kirche, wird übergangen. Im Sohne und im Vater wird ja die Mutter erkannt; in ihr findet die Benennung Vater und Sohn ihre Grundlage. So ehren wir also in diesem einen Verwandtschaftsverhältnis oder der einen Bezeichnung Gott mit den Seinigen, sind eines Gebotes eingedenk und sprechen eine Mißbilligung aus gegen diejenigen, welche des Vaters vergessen haben.

1: Joh. 1,12.
2: Matth. 23,9.
3: Is. 1,2.
4: Joh. 10,30.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Kathechteische Schriften (Über die Schauspiele, Über die Idolatrie, über den weiblichen Putz, An die Märtyrer, Zeugnis der Seele, über die Busse, über das Gebet, über die Taufe, gegen die Juden, Aufforderung zur Keuschheit)
Allgemeine Einleitung zu Tertullian
Bilder Vorlage

Navigation
. . 1. Kap. Die Gebet...
. . 2. Kap. Das Vater...
. . 3. Kap. Erklärung ...
. . 4. Kap. Die zweite ...
. . 5. Kap. Die dritte ...
. . 6. Kap. Die vierte ...
. . 7. Kap. Die fünfte ...
. . 8. Kap. Die sechste ...
. . 9. Kap. Rückblick.
. . 10. Kap. Man darf...
. . 11. Kap. Man soll...
. . 12. Kap. Man soll...
. . 13. Kap. Über ...
. . 14. Kap. Apostrop...
. . 15. Kap. Über ...
. . 16. Kap. Über ...
. . 17. Kap. Über ...
. . 18. Kap. Über ...
. . 19. Kap. Über ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger