Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athenagoras (2. Jhd.) - Bittschrift für die Christen (Apologia pro Christiana)

29.

Aber auch unter den Griechen 1 gibt es Dichter und Geschichtskundige, welche dieselbe Ansicht aussprechen. Sie urteilen über Herakles:

„Nicht der Götter wachendes Auge scheute der Arge,
Nicht den gastlichen Tisch; gleichwohl erwürgt’ er ihn selber“ 2,

den Iphitos nämlich. Bei einem solchen überraschte es auch nicht, daß er tobte und den Scheiterhaufen anzündete und sich verbrannte. In Bezug aus Asklepios sagt Hesiod:

„Der Vater der Götter und Menschen
Grollte und schleuderte her vom Olympos den flammenden Blitzstrahl,
Welcher den Letoiden erschlug zum Schmerze des Phoibos“.

Auf ihn beziehen sich auch Pindars Worte:

„Auch die Klugheit leider erliegt dem Gewinn.
Stolzer Lohn, in Händen gewiesenes blankes
Gold verlockte jenen auch …
Siehe da traf sie Kronion;
Beiden aus der Brust den Atem riß er sofort
[S. 317] Und der Blitzstrahl flammte zerschmetternde Glut und Tod herab“ 3.

Entweder also waren sie Götter und dann hielten sie sich weder an das Gold –

„O Gold, du schönste Gabe für den Sterblichen!
Denn keine Mutter bietet solche Wonnen dar
Noch Kinder“ 4 -

(denn die Gottheit ist bedürfnislos und über jede Begierde erhaben) noch starben sie, oder sie waren Menschen und zwar infolge ihrer Unwissenheit böse, der Geldgier erliegende. Wozu soll ich noch viele Worte machen durch den Hinweis auf Kastor und Polydeukes oder auf Amphiareos, welche sozusagen noch gestern und vorgestern als Menschen, von Menschen erzeugt, gelebt haben und heute für Götter gelten, wie auch Ino nach Ablauf ihres Wahnsinns und der daraus folgenden Leiden eine Göttin geworden sein soll? Von ihr heißt es:

„Die Meerbefahrer nannten sie Leukothea“,

und von ihrem Sohne:

„Erhabenen Palämon nennt der Schiffer ihn.“

1: An das durch Herodot u.a. vermittelte Zeugnis der ägyptischen Priester reiht Athenagoras griechische Stimmen.
2: Hom Od. 21,28.29.
3: Pind. Pyth. 3,54 ff. (übersetzt von J.A. Hartung).
4: Euripidesfragment.)

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Athenagoras' Bittschrift für die Christen
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger