Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Justin der Märtyrer († um 165) - Zweite Apologie

15. Schluß.

Sobald ihr nun dieses Büchlein gutgeheißen habt, möchten wir es allen zugänglich machen, damit sie womöglich anderen Sinnes werden; einzig zu diesem Zwecke haben wir die vorliegenden Reden abgefaßt. Unsere Lehren sind, wenn man sie besonnen beurteilt, nicht schlecht, sondern über alle menschliche Weisheit erhaben. Und wären sie das auch nicht, so gleichen sie doch jedenfalls nicht den Lehrsprüchen eines Sotades, einer Philänis, eines Archestratos, Epikur und wie andere sie in Gedichten vortrugen, Lehren, mit denen sich jeder aus Vorträgen oder Büchern bekannt machen darf. Und so schließen wir denn hier, nachdem wir getan haben, was in unseren Kräften stand, und auch gebetet haben, daß alle Menschen auf Erden der Wahrheit möchten gewürdigt werden. Möget denn nun auch ihr entsprechend eurer Frömmigkeit und eurer Weisheit zu eurem Besten das richtige Urteil finden!

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Justin dem Märtyrer

Navigation
. . 1. Schlechte Menschen ...
. . 2. An einem Vorkommnis ...
. . 3 (4). Warum die Christen ...
. . 4 (5). Ursache der ...
. . 5 (6). Christus hat ...
. . 6 (7). Weil Engel und ...
. . 7 (8). Auch solche ...
. . 8 (3). Auch Justin ...
. . 9. Zwei Einwendungen ...
. . 10. Die christliche ...
. . 11. Die Sage von Herakles ...
. . 12. Die Standhaftigkeit ...
. . 13. Justin hat das ...
. . 14. Bitte um Approbation ...
. . 15. Schluß.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger