Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Bekenntnisse (Confessiones)

Zwölftes Buch

1. Über die Schwierigkeit der Erforschung der Weisheit.

Gar viele Gedanken bewegen mein Herz, o Herr, wenn es in der Armseligkeit meines Lebens von den Worten deiner Heiligen Schrift getroffen wird; deshalb ergeht sich die Unzulänglichkeit menschlicher Einsicht in breitem Wortschwall. Denn das Suchen redet mehr als das Finden, das Bitten währt länger als das Erlangen, und mehr Mühe hat die Hand, wenn sie anklopft, als wenn sie in Empfang nimmt. Wir halten fest an der Verheißung; wer wird sie uns zunichte machen? "Wenn Gott für uns ist, wer ist dann wider uns?" 1 "Bittet, und ihr werdet empfangen, suchet, und ihr werdet finden, klopfet an, und es wird euch aufgetan werden. Denn jeder, der bittet, empfängt; wer suchet, der findet, und wer anklopft, dem wird aufgetan"2. So hast du versprochen, und wer möchte fürchten, getäuscht zu werden, wenn die Wahrheit verheißt?

1: Röm. 8,31.
2: Matth. 7,7 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch
Achtes Buch
Neuntes Buch
Zehntes Buch
Elftes Buch
Zwölftes Buch
. . 1. Über die Schwierigkeit ...
. . 2. Von dem zweifachen ...
. . 3. Von der Finsternis ...
. . 4. Was ist unter der ...
. . 5. Warum ist die gesta...
. . 6. Seine manichäischen ...
. . 7. Über die Schöpfung ...
. . 8. Die ungestaltete ...
. . 9. Warum wird die Ersc...
. . 10. Augustinus bittet ...
. . 11. Was ihn Gott geleh...
. . 12. Für zwei geschaffene ...
. . 13. Warum nennt die ...
. . 14. Tiefe der Heiligen ...
. . 15. Die Gegner vermögen ...
. . 16. Er will nichts ...
. . 17. Die Worte "Himmel ...
. . 18. Unter Umständen ...
. . 19. Bei aller Verschie...
. . Mehr
Dreizehntes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger