Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Fünftes Buch

16. Kapitel: Das menschgewordene Wort ist das Urbild des ersten Menschen

1.

Und weil aus unserer Erde Adam gebildet wurde, läßt die Schrift den Herrn zu ihm sprechen: „Im Schweiße deines Angesichtes sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst in die Erde, von der du genommen bist“1 . Wenn also in irgend eine andere Erde unsere Körper nach dem Tode zurückkehren würden, dann würden sie auch folgerichtig von dieser ihre Substanz haben. Kehren sie aber in diese zurück, dann ist offenbar aus ihr das Gebilde gemacht worden, wie auch der Herr kundgetan hat, indem er aus ebenderselben die Augen bildete. Nachdem also mit deutlicher Klarheit die Hand Gottes nachgewiesen, von der Adam und auch wir gebildet wurden, und da ein und derselbe Vater es ist, dessen Stimme vom Anfang bis zum Ende seinem Gebilde beisteht, und nachdem auch die Substanz unseres Gebildes von dem Evangelium deutlich dargetan worden ist, so darf man schon keinen anderen Vater als diesen suchen, noch eine andere Substanz für unsere Erschaffung als die, welche wir oben genannt und die der Herr kundgetan hat, noch eine andere Hand Gottes als die, welche vom Anfang bis zum Ende uns bildet und zum Leben anpaßt und ihrem Geschöpfe beisteht und es zum Bild und Gleichnis Gottes vollendet.

1: Ebd. 3,19

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. Mehr
. 8. Kapitel: Die Wirksa...
. 9. Kapitel: „Fleisch ...
. 10. Kapitel: Pauli ...
. 11. Kapitel: Die Werke ...
. 12. Kapitel: Von der ...
. 13. Kapitel: Die Toten...
. 14. Kapitel: Um unser ...
. 15. Kapitel: Dasselbe ...
. 16. Kapitel: Das mensc...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. 17. Kapitel: Christus ...
. 18. Kapitel: Das Wort ...
. 19. Kapitel: Evas Unge...
. 20. Kapitel: Die Wahrheit ...
. 21. Kapitel: Adams ...
. 22. Kapitel: Gott ist ...
. 23. Kapitel: Der Teufel ...
. 24. Kapitel: Gott und ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger