Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Drittes Buch

18. Kapitel: Kein anderer als das Wort Gottes starb am Kreuze

1.

Wir haben somit klar bewiesen, daß das Wort, welches im Anfang bei Gott war, und durch welches alles gemacht worden ist, und das immer bei dem menschlichen Geschlechte weilte, jetzt in den letzten Zeiten gemäß der vom Vater bestimmten Zeit mit seinem Geschöpfe sich vereinte und zum leidensfähigen. Menschen geworden ist. Dadurch ist die Widerrede jener zurückgewiesen, die da behaupten, daß Christus vorher nicht gewesen ist, wenn er in der Zeit geboren ist. Wir haben nämlich gezeigt, daß der Sohn Gottes, der immer bei dem Vater gewesen ist, damals nicht seinen Anfang nahm. Vielmehr faßte er die lange Entwicklung der Menschen in sich zusammen, indem er durch die Inkarnation Mensch wurde, und gab uns in dieser Zusammenfassung das Heil, damit wir unser Sein nach, dem Bild und Gleichnis Gottes, das wir in Adam verloren hatten, in Christo Jesu wiedererlangen möchten.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. Mehr
. 10. Kapitel: Lukas ...
. 11. Kapitel: Johannes ...
. 12. Kapitel: Die Predigten ...
. 13. Kapitel: Paulus ...
. 14. Kapitel: Das Evang...
. 15. Kapitel: Es gibt ...
. 16. Kapitel: Es gibt ...
. 17. Kapitel: Was auf ...
. 18. Kapitel: Kein ande...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. 19. Kapitel: Jesus ...
. 20. Kapitel: Der Erlöser ...
. 21. Kapitel: Geburt ...
. 22. Kapitel: Christus ...
. 23. Kapitel: Auch Adam...
. 24. Kapitel: Die Kirche ...
. 25. Kapitel: Gott ist ...
Viertes Buch
Fünftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger