Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Drittes Buch
16. Kapitel: Es gibt nur einen Jesus Christus

6.

Obwohl nun alle Vorgenannten mit der Zunge einen Jesus Christus bekennen, so spotten sie doch ihrer selbst, indem sie anders sprechen als meinen. Freilich sind ihre Dogmen mannigfaltige, wie wir gezeigt haben. Sie unterscheiden den Christus, der gelitten hat und geboren wurde von dem Christus ihres Demiurgen, der gemäß dem Heilsplane kam, oder den aus Joseph, den sie als den leidensfähigen dogmatisieren, von dem, der aus den unsichtbaren und unaussprechbaren Regionen herkam, den sie als den unsichtbaren und unbegreiflichen und leidensunfähigen hinstellen. Aber darin irren sie von der Wahrheit ab, weil ihre Lehre den allein wahren Gott nicht kennt, weil sie nicht wissen, daß sein eingeborenes Wort, das immer dem menschlichen Geschlechte beisteht, vereint und eingesät in sein Geschöpf, nach dem Willen des Vaters Fleisch geworden ist, Jesus Christus, unser Herr ist, der für uns gelitten hat und unseretwegen auferstanden ist und wieder kommen wird in der Herrlichkeit des Vaters, um alles Fleisch aufzuerwecken und Rettung zu bringen and das Gesetz des gerechten Gerichtes allen zu zeigen, die ihm unterworfen sind. Es ist also ein Gott Vater, wie wir gezeigt haben, und ein Christus Jesus, unser Herr, der durch die ganze Heilsordnung hindurch ging und alles in sich selbst zusammenfaßte. Zu diesem „allen“ gehört aber auch der Mensch, das Geschöpf Gottes; also faßte er auch den Menschen in sich zusammen, indem er, der Unsichtbare, sichtbar wurde, der Unbegreifbare begreifbar, der Leidensunfähige leidensfähig, das Wort Mensch. So faßte er in sich das All zusammen, damit er, wie das Wort in den überhimmlischen und geistigen Dingen Herrscher ist, ebenso in den sichtbaren und körperlichen Dingen herrsche, indem er auf sich die Herrschaft nahm und sich zum Haupte der Kirche einsetzte, und damit er alles an sich ziehe zu der passenden Zeit.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. Mehr
. 8. Kapitel: Exegese ...
. 9. Kapitel: Matthäus ...
. 10. Kapitel: Lukas ...
. 11. Kapitel: Johannes ...
. 12. Kapitel: Die Predigten ...
. 13. Kapitel: Paulus ...
. 14. Kapitel: Das Evang...
. 15. Kapitel: Es gibt ...
. 16. Kapitel: Es gibt ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. 17. Kapitel: Was auf ...
. 18. Kapitel: Kein ande...
. 19. Kapitel: Jesus ...
. 20. Kapitel: Der Erlöser ...
. 21. Kapitel: Geburt ...
. 22. Kapitel: Christus ...
. 23. Kapitel: Auch Adam...
. 24. Kapitel: Die Kirche ...
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger