Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Bekenntnisse (Confessiones)
Viertes Buch

13. Ursprung der Liebe.

Dies wußte ich damals nicht und liebte nur das Schöne niederer Ordnung, suchte den Abgrund auf und sagte zu meinen Freunden "Lieben wir wohl etwas anderes als das Schöne? Was ist also schön? Und was ist Schönheit? Was lockt uns an, was fesselt uns an die Gegenstände, die wir lieben? Denn wenn sie nicht Anmut und Schönheit besäßen, so würden sie uns nimmermehr zu sich hinziehen". Und ich sah hin und bemerkte, daß in der Körperwelt das Schöne auf der Harmonie des Ganzen beruhe, das Schickliche aber auf der Harmonie der einzelnen Teile, wie bei dem Verhältnis eines Gliedes zum ganzen Leibe oder eines Schuhes zum Fuße und so weiter. Diese Betrachtung, aus dem Innersten meines Herzens quellend, erfüllte meinen Geist, und ich schrieb Bücher "Über das Schöne und Schickliche", zwei, glaub' ich, oder drei; du weißt es, Gott, denn mir ist es entfallen. Denn ich besitze sie nicht mehr, da sie mir auf irgendeine Weise abhanden gekommen sind.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
. . 1. Die Dauer seines ...
. . 2. Er lehrt die Rhetorik ...
. . 3. Ein erfahrener Grei...
. . 4. Krankheit und Taufe ...
. . 5. Trost der Tränen.
. . 6. Sein Schmerz über ...
. . 7. Der Schmerz bringt ...
. . 8. Zeit und Freundestrost ...
. . 9. Von menschlicher ...
. . 10. Vergänglichkeit ...
. . 11. Alles Geschaffene ...
. . 12. Von der richtigen ...
. . 13. Ursprung der Liebe.
. . 14. Die Bücher über ...
. . 15. Im Sinnlichen befa...
. . 16. Die Kategorien ...
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch
Achtes Buch
Neuntes Buch
Zehntes Buch
Elftes Buch
Zwölftes Buch
Dreizehntes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger