Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Drittes Buch
9. Kapitel: Matthäus und der Gott des Alten Testamentes

3.

Ferner sagt Matthäus bei der Taufe: „Es öffneten sich über ihm die Himmel, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube über ihn herabkommen. Und siehe, eine Stimme vom Himmel sprach: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich mein Wohlgefallen habe“1 . Kein Christus stieg damals auf Jesus herab, noch ist Jesus ein anderer als Christus, sondern das Wort Gottes ist Jesus, der Erlöser aller und der Beherrscher des Himmels und der Erde, wie wir oben gezeigt haben, und indem er Fleisch annahm und von dem Vater durch den Geist gesalbt wurde, ward er zu Jesus dem Gesalbten, wie Isaias sagt: „Ausgehen wird ein Sproß aus der Wurzel Jesse und eine Blume aufgehen aus seiner Wurzel, und ruhen wird über ihm der Geist Gottes, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Wissenschaft und der Frömmigkeit, und erfüllen wird ihn der Geist der Furcht Gottes. Nicht nach dem Ansehen wird er Recht schaffen und nicht richten nach dem Gerede, sondern richten wird er den Demütigen und strafen die Ruhmvollen der Erde“2 . Und wiederum sagt Isaias, indem er seine Salbung und den Grund derselben anzeigt: „Der Geist des Herrn ist über mir; deswegen hat er mich gesalbt; frohe Botschaft zu bringen den Demütigen, sandte er mich, zu heilen die Kleinmütigen, zu verkünden den Gefangenen Erlösung und den Blinden das Sehen, auszurufen das angenehme Jahr des Herrn und den Tag der Vergeltung, zu trösten alle Traurigen“3 . Denn insofern das Wort Gottes aus der Wurzel Jesses Mensch wurde und ein Sohn Abrahams war, ruhte über ihm der Geist des Herrn, und wurde er gesalbt, den Demütigen frohe Botschaft zu bringen. Insofern er aber Gott war, urteilte er nicht nach Ansehen und richtete er nicht nach bloßem Gerede. „Er hatte nämlich nicht nötig, daß jemand ihm Zeugnis gab über einen Menschen, da er selbst wußte, was im Menschen war“4 . Aber alle Betrübten rief er zu sich, und Verzeihung schenkte er denen, die von den Sünden in Knechtschaft geführt waren, und löste sie von ihren Banden gemäß dem Worte Salomons: „Mit den Stricken seiner Sünden wird ein jeder gefesselt“5 . Der Geist Gottes stieg also auf ihn herab, wie er schon durch die Propheten verheißen hatte, daß er ihn salben werde, damit wir von der Fülle seiner Salbung empfangend gerettet würden. So lehrt also Matthäus.

1: Mt. 3,16 f.
2: Jes. 11,1 ff.
3: Jes. 61,1 f.
4: Joh. 2, 25
5: Spr. 5,22

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. Mehr
. 1. Kapitel: Die Apostel ...
. 2. Kapitel: Schrift ...
. 3. Kapitel: Was wahre ...
. 4. Kapitel: Allein ...
. 5. Kapitel: Christus, ...
. 6. Kapitel: Der Vater ...
. 7. Kapitel: Exegese ...
. 8. Kapitel: Exegese ...
. 9. Kapitel: Matthäus ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. 10. Kapitel: Lukas ...
. 11. Kapitel: Johannes ...
. 12. Kapitel: Die Predigten ...
. 13. Kapitel: Paulus ...
. 14. Kapitel: Das Evang...
. 15. Kapitel: Es gibt ...
. 16. Kapitel: Es gibt ...
. 17. Kapitel: Was auf ...
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger