Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Zweites Buch
22. Kapitel: Dauer der Lehrtätigkeit Jesu

2.

Tag der Vergeltung heißt also der Tag, an dem der Herr einem jeden nach seinen Werken vergelten wird, d. h. das Gericht. Das Gnadenjahr des Herrn aber ist die gegenwärtige Zeit, in der von ihm die, welche an ihn glauben, berufen werden und Gott angenehm werden, d. h. die gesamte Zeit von seiner Ankunft bis zur Vollendung, in der er die, welche gerettet werden, wie Früchte einsammelt. Denn auf das Gnadenjahr folgt nach dem Worte des Propheten der Tag der Vergeltung, so daß also der Prophet gelogen hätte, wenn der Herr nur ein Jahr gepredigt und er von diesem Jahr gesprochen hätte. Wo ist nämlich der Tag der Vergeltung? Vorübergegangen ist das Jahr und noch ist der Tag der Vergeltung nicht da, sondern immer noch läßt er seine Sonne aufgehen über Gute und Böse und regnen über Gerechte und Gottlose1 . Verfolgung erleiden die Gerechten und werden geschlagen und getötet; in Überfluß aber schwimmen die Sünder, „bei Zither und Harfenspiel trinken sie und achten nicht auf die Werke des Herrn“2 . Der Text verlangt aber, daß beides verbunden wird, und daß auf das Jahr der Tag der Vergeltung folgt. Es heißt nämlich: „Zu verkünden das Gnadenjahr des Herrn und den Tag der Vergeltung.“ Mit Recht also versteht man unter Gnadenjahr des Herrn die gegenwärtige Zeit, in der wir berufen und von dem Herrn gerettet werden. Darauf folgt der Tag der Vergeltung, d. h. das Gericht. Doch wird diese gegenwärtige Zeit nicht bloß Jahr genannt, bei den Propheten sowohl wie bei Paulus, sondern auch Tag. Dessen eingedenk sagt der Apostel u. a. im Römerbriefe: „Wie geschrieben steht: Deinetwegen sind wir des Todes den ganzen Tag und sind erachtet wie Schlachtschafe“3 . Hier steht also „ganzer Tag“ für die ganze gegenwärtige Zeit, in der wir Verfolgung dulden und wie Schafe dahingeschlachtet werden. Wie demnach das Wort Tag nicht einen Zeitraum von zwölf Stunden bezeichnet, sondern die ganze Zeit, in der, die an Christus glauben, seinetwegen leiden und getötet werden, so bedeutet dort Jahr nicht einen Zeitraum von zwölf Monaten, sondern die ganze Zeit des Glaubens, wo die Menschen auf das Wort der Predigt hin glauben und die Gott angenehm werden, die sich mit ihm verbinden.

1: Mt. 4,55
2: Jes. 5,12
3: Röm. 8,86

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. Mehr
. 14. Kapitel: Die heidn...
. 15. Kapitel: Für die ...
. 16. Kapitel: Die Vorbilder ...
. 17. Kapitel: Die Emana...
. 18. Kapitel: Die Leide...
. 19. Kapitel: Widersprüche ...
. 20. Kapitel: Das Leben ...
. 21. Kapitel: Die zwölf ...
. 22. Kapitel: Dauer ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 23. Kapitel: Das blutf...
. 24. Kapitel: Die Zahle...
. 25. Kapitel: Vernünftige ...
. 26. Kapitel: Das Zahle...
. 27. Kapitel: Die geoff...
. 28. Kapitel: Vieles ...
. 29. Kapitel: Seele ...
. 30. Kapitel: Die „Ge...
. Mehr
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger