Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Gegen die Häresien (Contra Haereses)
Zweites Buch

11. Kapitel: Die Häretiker sollen Rede stehen

1.

Daß also ein Gott über allem ist, daß er in seinem Reich nach seinem Wohlgefallen die verschiedenen und unähnlichen Dinge durch sein Wort erschaffen hat, da er als der weise Baumeister und höchste König der Schöpfer von allem ist, das wollen sie nicht glauben. Wohl aber glauben sie, daß die Engel oder eine Kraft, die von Gott verschieden ist und ihn nicht kannte, dieses Weltall gemacht hat. Indem sie auf diese Weise nun der Wahrheit nicht glaubten, in der Lüge aber sich wälzten, verloren sie das Brot des Lebens und fielen in die Leere und Tiefe des Schattens hinein. Es ging ihnen wie dem Hunde des Äsop, der das Brot fahren ließ, nach dem Schatten aber haschte und so seine Speise verlor. Es ist aber auch gerade aus den Worten des Herrn leicht zu zeigen, daß er den einen Vater als den Schöpfer der Welt und Bildner des Menschen bekennt, den, der vom Gesetz und von den Propheten verkündigt ist, und daß er einen andern nicht kennt, und daß dieser der Allerhöchste ist. Er lehrte auch, daß durch ihn der Vater die Annahme an Kindesstatt, welche das ewige Leben ist, allen Gerechten verleiht.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. Mehr
. 3. Kapitel: Ausführung ...
. 4. Kapitel: Zurückweisung ...
. 5. Kapitel: Kein anderer ...
. 6. Kapitel: Gott konnte ...
. 7. Kapitel: Die Welt, ...
. 8. Kapitel: Die Welt, ...
. 9. Kapitel: Gott ist ...
. 10. Kapitel: Was alles ...
. 11. Kapitel: Die Häre...
. . 1.
. . 2.
. 12. Kapitel: Die „Dr...
. 13. Kapitel: Ihre Eman...
. 14. Kapitel: Die heidn...
. 15. Kapitel: Für die ...
. 16. Kapitel: Die Vorbilder ...
. 17. Kapitel: Die Emana...
. 18. Kapitel: Die Leide...
. 19. Kapitel: Widersprüche ...
. Mehr
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger