Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Apostolische Väter - Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien
Ignatius an die Epheser

11. Kap. Das Ende der Zeiten ist da und mahnt zur Gottesfurcht und zum Gebete.

1. Die letzten Zeiten sind da; deshalb wollen wir [S. 122] auf der Hut sein und Furcht haben vor Gottes Langmut, dass sie uns nicht zum Gerichte werde. Entweder müssen wir Furcht haben vor dem kommenden Zorn oder die gegenwärtige Gnade lieben, eins von beiden, nur dass wir in Christus Jesus erfunden werden zum wahren Leben. 2. Nichts gewinne euer Wohlgefallen außer ihm, in dem ich die Fesseln herumtrage, die geistigen Edelsteine, in denen mir die Auferstehung zukommen möge durch euer Gebet, dessen ich immer teilhaftig sein möchte, damit ich erfunden werde in den Reihen der Epheser, der Christen, die auch mit den Aposteln immer zusammengestimmt haben in der Kraft Jesu Christi.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Ignatius
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation
Ignatius an die Epheser
. . Mehr
. . 3. Kap. Nicht hohe ...
. . 4. Kap. In eurer Eintracht ...
. . 5. Kap. Wer sich von ...
. . 6. Kap. Den Bischof ...
. . 7. Kap. Vor den Irrlehrern ...
. . 8. Kap. Ignatius warnt ...
. . 9. Kap. Freude über ...
. . 10. Kap. Die Christen ...
. . 11. Kap. Das Ende der ...
. . 12. Kap. Lob der Epheser, ...
. . 13. Kap. Mahnung zu ...
. . 14. Kap. Alles beruht ...
. . 15. Kap. Unser Reden, ...
. . 16. Kap. Die Anhänger ...
. . 17. Kap. Warnung vor ...
. . 18. Kap. Christus vom ...
. . 19. Kap. Wie die Gehei...
. . Mehr
Ignatius an die Magnes...
Ignatius an die Tralli...
Ignatius an die Römer
Ignatius an die Philad...
Ignatius an die Smyrnä......
Ignatius an Polykarp

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger