Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vier Bücher über die christliche Lehre (De doctrina christiana)
1. Buch

15. Kapitel: Die Kirche, seinen mystischen Leib, reinigt Christus durch die Arznei der Trübsal

15. Die Kirche ist nämlich, wie die Lehre des Apostels einschärft1, sein Leib; auch seine Gattin wird sie genannt2. Die vielen, zu verschiedenen Verrichtungen berufenen Glieder seines Leibes hält er durch das Band der Einigkeit und der Liebe, gewissermaßen durch das Band der Gesundheit zusammen3. Um nun die Kirche, die keine Fehler, keine Runzel oder etwas Derartiges an sich hat4, aus dem Verband mit dieser Welt zu lösen und sich in Ewigkeit als Gattin zu verbinden, prüft er sie in dieser Zeitlichkeit und reinigt sie durch die Arznei gewisser Trübsal.

1: Eph. 1, 23.
2: Ebd. 5, 25.
3: Vgl. Röm. 12, 4.
4: Eph. 5, 27.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Vier Bücher über die christliche Lehre

Navigation
. Vorwort des hl. August...
. 1. Buch
. . Mehr
. . 4. Kapitel: Der Begriff ...
. . 5. Kapitel: Höchster ...
. . 6. und 7. Kapitel: ...
. . 8. und 9. Kapitel: ...
. . 10. Kapitel: Nur die ...
. . 11. und 12. Kapitel: ...
. . 13. Kapitel: Durch ...
. . 14. Kapitel: Christi ...
. . 15. Kapitel: Die Kirc...
. . 16. Kapitel: Christus ...
. . 17. Kapitel: Von der ...
. . 18. und 19. Kapitel: ...
. . 20. und 21. Kapitel: ...
. . 22. Kapitel: Was der ...
. . 23.-26. Kapitel: Die ...
. . 24. Kapitel : Niemand ...
. . 25. Kapitel: Es heißt ...
. . Mehr
. 2. Buch
. 3. Buch
. 4. Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger