Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo I., Papa 440-461 (Leo der Grosse) - Die (echten) Briefe v. J. 440–450
I. Echte Schreiben

6. Brief des Papstes Leo an den Bischof Anastasius von Thessalonich.

6. Brief des Papstes Leo an den Bischof Anastasius von Thessalonich. 1

Inhalt.

1. Wie ein guter Hirt liebt er es, zur Sorgfalt durch Briefe seiner Mitbischöfe angetrieben zu werden.

2. Seine Stellvertretung in Illyrien überträgt [S. 45] er dem Anastasius, dem Beispiele des Siricius folgend.

3. Er empfiehlt die Beobachtung der Canones, besonders bei den Ordinationen, von welchen zweimal Verheiratete und Männer von Witwen ausgeschlossen sind.

4. Vom Metropoliten sollen die Conprovincialbischöfe unter Mitwissen des Exarchen ordiniert werden, die Metropoliten vom Exarchen selbst.

5. Dass alle zur Synode kommen sollen; deren Nutzen und Ansehen.

6. Sowohl Priester und Diakonen, wie auch Bischöfe dürfen nur an Sonntagen geweiht werden.

1: Baller. I. p. 619 u. II. p. 1300, Mansi V. p. 1233; Cacciari II. p. 24 als Num.4, Holsten. I. p. 143.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
I. Echte Schreiben
. 1. Brief des P. ...
. 2. Brief des Papstes ...
. 3. (A) Fragment eines ...
. 3. (B) Brief des Bischofs ...
. 4. Brief des Papstes ...
. 5. Brief des Papstes ...
. 6. Brief des Papstes ...
. . 6. Brief des Papstes ...
. . Text
. 7. Brief des Papstes ...
. 8. Brief oder Verordnung ...
. 9. Brief des Papstes ...
. 10. Brief des P. Leo ...
. 11. Brief oder Verordnung ...
. 12. Brief des P. Leo ...
. 13. Brief des Papstes ...
. 14. Brief des P. Leo ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger