Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo I., Papa 440-461 (Leo der Grosse) - Die (echten) Briefe v. J. 440–450
I. Echte Schreiben

4. Brief des Papstes Leo an die Bischöfe in Campanien, Picenum, Tuscien und in allen Provinzen.

4. Brief des Papstes Leo an die Bischöfe in Campanien, Picenum, Tuscien und in allen Provinzen.1

Inhalt.2

1. Dass kein Bischof den Sklaven eines Andern zu einem geistlichen Amte zu befördern wagen solle.

2. Dass alle. welche zum Priestertum erhoben wurden, obwohl sie Gatten von Witwen oder mehrmals verheiratet waren, von den kirchlichen Ämtern entfernt werden sollen.

3. Dass nicht bloß die Kleriker keine Zinsen begehren dürfen, sondern auch nicht die christlichen Laien.

4. Dass ein Kleriker weder im eigenen noch unter fremdem Namen Wucher treiben dürfe. [S. 36]

5. Dass jeder Bischof, welcher gegen die Verbote fehlt, von seinem Amte entfernt werden müsse.

1: Baller.I. p. 611 u. II p 1292, Mansi V. p. 1226; Cacciari II. P. 22 als Num. 3, Hinschius p. 614 als Num. 46 mit der Aufschrift: “An alle Bischöfe.“
2: Nach Dionysius Exiguus.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
I. Echte Schreiben
. 1. Brief des P. ...
. 2. Brief des Papstes ...
. 3. (A) Fragment eines ...
. 3. (B) Brief des Bischofs ...
. 4. Brief des Papstes ...
. . 4. Brief des Papstes ...
. . Text
. . 1. Cap. Die Ordination ...
. . 2. Cap. Der Mann einer ...
. . 3. Cap. Zinsen nehmen ...
. . 4. Cap. Weder im eigenen ...
. . 5. Cap. Ein Bischof, ...
. 5. Brief des Papstes ...
. 6. Brief des Papstes ...
. 7. Brief des Papstes ...
. 8. Brief oder Verordnung ...
. 9. Brief des Papstes ...
. 10. Brief des P. Leo ...
. 11. Brief oder Verordnung ...
. 12. Brief des P. Leo ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger