Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Unseres heiligen Vaters Athanasius, Erzbischofes von Alexandrien, Brief an den Dracontius (Epistula ad Dracontium)

8.

Die Mönche sollen also kein Hinderniß für dich seyn, als wärest du der einzige aus den Mönchen, welcher zum Bischofe gewählt wurde; und entschuldige dich nicht damit, daß du schlechter seyn werdest, als du bist; denn du kannst sogar besser werden, wenn du dem Paulus nachahmest, und den Handlungen der Heiligen nacheiferst. Denn du weißt, daß dieselben, nachdem sie zu Ausspendern der Geheimnisse aufgestellt worden, mehr nach dem Ziele, nach dem Kampfpreise der himmlischen Berufung gerungen haben. Wann hat Paulus dem Märtyrertode sich unterzogen, und die Krone zu empfangen gehofft, wenn nicht, nachdem er zu lehren ausgesandt worden war? Wann hat Petrus das [S. 296] Bekenntniß abgelegt, wenn nicht, da er das Evangelium predigte, und Menschenfischer ward? Wann wurde Elias hinweggenommen, außer nachdem er sein ganzes Prophetenamt vollkommen besorgt hatte? Wann hat Elisäus das Doppelte im Geiste erhalten1, wenn nicht dann, als er Alles verließ, und dem Elias folgte? Warum hat aber auch der Heiland Jünger erwählt, außer um sie auch auszusenden?

1: 4. König. II, 9 [= 2 Könige].

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger