Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Unseres heiligen Vaters Athanasius, Erzbischofes von Alexandrien, Brief an den Dracontius (Epistula ad Dracontium)

7.

Beeile dich also, mein Lieber; zögere nicht mehr, und gib denjenigen nicht mehr Gehör, welche dich hindern; sondern denke an den, welcher dir dieses Amt übertragen hat, und komme zu uns hieher, die wir dich lieben, und dir das rathen, was den Schriften gemäß ist, damit du von uns begleitet werdest, und bei dem Gottesdienste in den Kirchen unser gedenkest. Denn du bist nicht der einzige unter den Mönchen, welcher in ein Bisthum eingesetzt wurde; und du bist nicht der einzige, welcher einem Kloster vorstand, oder von den Mönchen geliebt wurde; sondern du weißt, daß auch Serapion ein Mönch ist, und so vielen Mönchen vorgestanden ist. Es ist dir nicht unbekannt, wie viele Mönche Apollos unter seiner väterlichen Aufsicht hatte. [S. 295] Du kennest den Agathon, auch Ariston ist dir nicht unbekannt; du erinnerst dich an den Ammonius, welcher mit Serapion verreiset ist. Vielleicht hast du auch vom Muitus in der obern Thebais gehört, und hast Kenntniß vom Paulus, welcher in Latus wohnte, und von vielen Andern. Diese haben, als sie gewählt wurden, sich nicht geweigert, sondern nach dem Beispiele des Elisäus, und weil sie wußten, was Elias, weil sie kannten, was auch die Jünger und die Apostel gethan hatten, diese Obsorge übernommen und das Amt nicht ausgeschlagen, und sie sind deßwegen nicht schlechter geworden, als sie waren; sondern sie schreiten vielmehr, indem sie den Lohn der Arbeit erwarten, und Andere zum Vorwärtsschreiten ermahnen, selbst zum Bessern fort. Wie Viele haben sie von dem Götzendienste abwendig gemacht? Wie Viele haben sie durch ihre Ermahnungen von der dämonischen Gewohnheit abgewendet? Wie viele Diener haben sie dem Herrn zugeführt, so daß die, welche diese Wunder sahen, von Bewunderung ergriffen wurden? Oder ist es kein großes Wunder, ein Mädchen zur Jungfräulichkeit, einen Jüngling zur Enthaltsamkeit, und einen Anhänger der Abgötterei zur Erkenntniß Christi zu bringen?

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger