Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Rechtfertigung wegen seiner Entweichung (Apologia de fuga sua )
Unsers heiligen Vaters Athanasius, Erzbischofes zu Alexandrien, Rechtfertigung wegen seiner Entweichung, als er von dem Dux Syrianus verfolgt wurde.

16.

So gab sich also der Herr für Alle hin, wie oben gesagt wurde; die Heiligen aber fiohen, weil sie auch diese Richtschnur von dem Heilande erhielten, denn von ihm wurden früher und immer Alle unterrichtet, bei ihrem Kampfe mit den Verfolgern auf gesetzmäßige Weise, und verbargen sich, wenn sie von ihnen aufgesucht wurden; denn weil sie als Menschen das Ende der ihnen von der Vorsehung bestimmten Zeit nicht wußten, wollten sie sich ihren Nachstellern nicht geradezu in die Hände liefern. Und weil sie ferner wußten, daß, wie geschrieben steht, die Schicksale der Menschen in den Händen Gottes sind1, und daß der Herr todt und lebendig mache2, wollten sie lieber bis zum Ende warten, indem sie, wie der Apostel sagt3, in Schafspelzen und Ziegenfellen umhergingen, Mangel litten, gequält wurden, in öden Gegenden herumirrten, und in Höhlen und Klüften der Erde sich verbargen, bis entweder die bestimmte Zeit des Todes herbeikam, oder bis Gott, welcher die Zeit bestimmt hatte, zu ihnen redete, und den Nachstellern Schranken setzte, oder die Verfolgten den Verfolgern übergab, wie es ihm gut dünkte. Dieses kann man vorzüglich vom David schön vernehmen; denn als ihn Joab gegen den Saul aufreizte, sprach er:4 „So wahr der Herr lebt, wenn ihn nicht der Herr schlägt, oder wenn der Tag seines Todes nicht kommt, oder wenn er nicht in den Krieg zieht und gegen die Feinde fällt, werde ich meine Hand gegen den Gesalbten des Herrn nicht ausstrecken."

1: Psalm XXX, 16.
2: I. Kön. 11, 6.
3: Hebr. XI, 37, 38.
4: I. Kön. XXVI, 10, 11.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Unsers heiligen Vaters ...
. . Mehr
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger