Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Rechtfertigung wegen seiner Entweichung (Apologia de fuga sua )
Unsers heiligen Vaters Athanasius, Erzbischofes zu Alexandrien, Rechtfertigung wegen seiner Entweichung, als er von dem Dux Syrianus verfolgt wurde.

12.

Daher fand es selbst das Wort, welches unsertwegen Mensch geworden ist, nicht unter seiner Würde, als es aufgesucht wurde, sich, wie wir, zu verbergen, und als es verfolgt wurde, zu fliehen und sich der Nachstellung zu entziehen. Denn es war angemessen, daß es, wie durch die Ertragung des Hungers, des Durstes und des Leidens, so auch dadurch, daß es sich verbarg und floh, zeigte, daß es Fleisch trage und Mensch geworden sey. Sogleich Anfangs nämlich, als es Mensch geworden und noch ein Kind war, befahl es dem Joseph durch seinen Engel:1 „Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter, und fliehe nach Aegypten; denn es steht bevor, daß Herodes das Kind aufsucht, um es zu tödten." Nach dem Tode des Herodes aber entwich es wegen des Archelaus, des Sohnes desselben, nach Nazareth. Als es in der Folge sich auch als Gott zeigte, und die verdorrte Hand gesund machte; gingen die Pharisäer hinaus, und berathschlagten sich, wie sie ihn tödten könnten2; Jesus aber, der es wußte, entfernte sich von dort. Und als er den Lazarus von den Todten erweckt hatte, „von diesem Tage an," heißt es3 „faßten sie den Beschluß, ihn zu tödten. Daher wandelte Jesus nicht mehr öffentlich (unter den Juden), sondern entfernte sich von dort in eine Gegend, nahe bei der Wüste." Dann, da der Heiland sagte:4 „Ehe Abraham ward, bin ich, hoben die Juden Steine auf, um auf ihn zu werfen. Aber Jesus verbarg sich, und ging zum Tempel hinaus." Und5 „er schritt mitten durch sie hin und ging hinweg;“ so entwich er.

1: Matth. ll, 13.
2: Matth. XXVI, 4.
3: Joh. XI, 53, 54.
4: Das. Vlll, 58, 59.
5: Luk. IV, 30.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Unsers heiligen Vaters ...
. . Mehr
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger