Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Ausgewählte Gesänge gegen die Grübler über die Glaubensgeheimnisse

7. Von der Herabkunft des Sohnes Gottes und dem Streite der Arianer gegen seine Gottheit. Der siebenzehnte Gesang des Originals.

1. Warnung vor Neid beim Suchen der Wahrheit. Klage über Glaubensstreitigkeiten und Gleichgiltigkeit gegen die Feinde desselben.

[S. 88] Wer mit Neid die Wahrheit sucht, kann, wenn er auch auf sie stößt, sie gar nicht erkennen. Weil der Neid seinen Geist verwirrt (getrübt) hat, erkennt er sie nicht, wenn er sie nicht (gleichsam) mit Händen greift.1 Nun tobt rasender Streit und stürmt gedankenlos. Er hat die Erde aufgeregt und greift auch kühn den Himmel an. Er erkennt seines Gleichen nicht mehr und unterscheidet den Diener nicht von seinem Herrn. Wer sollte nicht weinen, wenn er sieht, wie seine Glaubensgenossen unthätig den Kampf mit den Auswärtigen (d. i. den Ketzern) aufgegeben haben und sich einander wie Fremde wechselseitig durch Grübelei bekämpfen?

1: Oder auch: wenn er sie nicht angreift, ohne sie zu bekämpfen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. 1. Das Wunder der ...
. 2. Thorheit des Menschen, ...
. 3. Unbegreiflichkeit ...
. 4. Wie man den Glauben ...
. 5. Warnung an vorwitzige ...
. 6. Vom Opfer des Glaubens. ...
. 7. Von der Herabkunft ...
. . 1. Warnung vor Neid ...
. . 2. Das Tadelnswürdige ...
. . 3. Des Sohnes Gottes ...
. . 4. Anbetende Anrede ...
. 8. Die beiden Kleider ...
. 9. Weihe des Glaubens ...
. 10. Warnnug vor Gesängen ...
. 11. Von den zwei Naturen ...
. 12. An Gott. (Gefühle ...
. 13. Grübelei und Abgö......
. 14. Über das Reden ...
. 15. Das Geheimniß ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger