Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Ausgewählte Gesänge über die Geburt unseres Heilands.
2. Feier des Christmonats. (Ein Gesang reich an Abwechslung.) Vierter Gesang.

4. Zeit der Geburt des Heilands, als Lichtes der Welt, wann der Tag schon angefangen zu wachsen.

Bei der Geburt des Sohnes (Gottes) hatte der Kaiser den Menschen eine Kopfsteuer ausgeschrieben, auf daß sie ihm schuldig werden möchten. Uns kam aber an's Licht der Welt der König. der unsre Schuldscheine tilgte und in seinem Namen einen andern Schuldbrief schrieb, daß er uns nämlich schuldig werde.1 Das Licht siegte und bezeichnete durch die Grade, die es hinaufstieg, das Geheimniß. Zwölf Tage sind es, seitdem es zu wachsen begann; dieser heutige, der dreizehnte Tag, zeigt vollkommen das Geheimniß der Geburt des Sohnes und das Vorbild seiner zwölf (einst zu wählenden Apostel) an. Das Osterlamm beschränkte Moses auf den Monat Nisan und zwar den zehnten Tag desselben.2 Dies war ein geheimnißvolles Vorbild des Sohns, der in den Mutterleib kam und sich darin am zehnten (Nisan) einschloß. Aus dem Mutterleibe trat er in jenem Monate [S. 24] heraus, an dem das Licht siegreich wuchs. Die Finsterniß ward besiegt, um anzuzeigen, daß Satan besiegt sei. Das Licht ward siegreich, um darüber zu jubeln, daß der Erstgeborne herrlich triumphirte. Die Finsterniß ward mit dem Finstern überwunden, und es siegte unser Licht mit dem Lichte (der Welt, Christus).

1: Weil Christus die Schulden der Welt zu tilgen und für uns der göttlichen Gerechtigkeit genug zu thun auf sich genommen hatte.
2: Im II. B. Mos. 12, 3 wird befohlen, am 10. Nisan das Osterlamm auszuwählen, und dann V. 6, am 14. Tage dieses Monats es am Abende zu schlachten. In der zunächst vorhergehenden Stelle berechnet Ephräm die Zahl der Tage vom Anfang der Lichteszunahme bis zum Geburtstage Christi.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den ausgewählten Gesänge über die Geburt unseres Heilands

Navigation
. 1. Preis des neugeb...
. 2. Feier des Christmonats. ...
. . 1. Allseitiger Segen ...
. . 2. Aufmunterung zum ...
. . 3. Wie dies Fest gefeiert ...
. . 4. Zeit der Geburt ...
. . 5. - 9. Freude Josephs ...
. . 10. Der Stern der Weis...
. . 11. Die zwei Herolde ...
. . 12. Wie Simeon und ...
. . 13. Zacharias und Elis...
. . 14. Johannes der Täufer ...
. . 15. Christus von der ...
. 3. Jubel in Bethlehem; ...
. 4. Loblied der Töchter ...
. 5. Maria an das Kind ...
. 6. Wieder Maria an ...
. 7. Hochgesang der Mutt...
. 8. Jesus das Licht ...
. 9. Lobrede auf die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger