Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Proben katholischer Polemik aus des hl. Ephräm Reden gegen die Ketzer.
XV. Lebendige Darstellung des Unsinns und der Undankbarkeit Marcions und der Ungläubigen insgesammt.

3. Sinnlosigkeit desselben.

Sehr sinnlos und verblendet ist er; denn auch er ist mit Allem in der Hand des Schöpfers eingeschlossen. Ein [S. 301] Körnlein Staub, ein Tröpfchen Wassers in einander geknetet und durch die Barmherzigkeit des Bildners zu einem Menschen gemacht: sieh', dieß niedrige verwerfliche Wesen verläugnet den Schöpfer! Dieß gefesselte und abhängige Ding lästert! Die Wächter1 spotten seiner, die Seraphim verhöhnen ihn, die Cherubim verlachen ihn. Die Berge empfangen Befehle, die Meere gehorchen, die Erde empört sich nicht, der Himmel erlaubt sich keine Verachtung.2 O des Staubkörnleins, das da, während Alle Glauben bekennen, verläugnet, um sich den Tod zuzuziehen!

1: Im Himmel, die Engel oben.
2: Gegensatz hineinzudenken: wohl aber ist der Mensch ungehorsam u. s. w.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur Polemik

Navigation
. Mehr
. VII. Gegen die Ketzereien ...
. VIII. Das hohe Alterthum ...
. IX. Von Gottes Anstalten ...
. X. Lehren aus den bibl...
. XI. Von den Anthropomo...
. XII. Vertheidigung ...
. XIII. Gottes Güte ...
. XIV. Bedeutend für ...
. XV. Lebendige Darstellung ...
. . 1. Zurechtweisung Marc...
. . 2. Undankbarkeit des ...
. . 3. Sinnlosigkeit desse...
. . 4. Gottes Einheit; ...
. XVI. Besteht aus drei ...
. XVII. Über die Namen ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger