Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Proben katholischer Polemik aus des hl. Ephräm Reden gegen die Ketzer.

VII. Gegen die Ketzereien im Allgemeinen gerichtet. Heimtücke und Ruhmsucht der Häretiker; Offenheit der katholischen Kirche und Bescheidenheit ihrer Lehrer

1. Bescheidenheit der Apostel; Falschheit der Irrlehrer.

[S. 255] 1 Die zwölf Apostel waren die Anbauer des ganzen Erdreises, allein kein Ort oder keine Weltgegend wurde nach ihrem Namen benannt, bis allerlei Unkraut zum Vorschein kam, nachdem die Anbauer2 gestorben waren, und die Unkrautarten den Weizen3 mit ihren Namen benannten. Am Tage der Ernte sind sie auszurotten. Gepriesen sei Er, dessen Ernte naht! — Sie selbst (die Ketzer) haben mich gelehrt, sie zu hassen; denn die geheimen Schriften, welche sie geschrieben haben, verbergen sie, wie ein seinen Schandfleck verbergender Mensch, damit sie nicht öffentlich zu Schanden [S. 256] werden. Die Kirche zeigt ihre Herrlichkeit, offen erwirbt ihre Schönheit sich Ruhm. Sie hat keinen Flecken, den sie verhüllen, keine Makel, die sie verbergen müßte. Denn gleich einem Lichte strahlt offen ihre Lehre. Preis sei dem Vater der Lichter,4 der sie durch seine Wahrheit erleuchtete!

1: Die dreiundzwanzigste Rede des Originals.
2: Nämlich die das Unkraut säeten, die Irrlehrer.
3: Die ausgesäete wahre Lehre, nachdem sie dieselbe entstellt.
4: Jak 1,17.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur Polemik

Navigation
. I. Schliderung der ...
. II. Von den Wundern ...
. III. Vertheidigung ...
. IV. Beweise aus dem ...
. V. Widerlegung der ...
. VI. Über Adams Fall ...
. VII. Gegen die Ketzereien ...
. . 1. Bescheidenheit der ...
. . 2. Joabs Beispiel, ...
. . 3. Von Bardesanes insb...
. . 4. Böses Beispiel ...
. . 5. Warnung vor den ...
. VIII. Das hohe Alterthum ...
. IX. Von Gottes Anstalten ...
. X. Lehren aus den bibl...
. XI. Von den Anthropomo...
. XII. Vertheidigung ...
. XIII. Gottes Güte ...
. XIV. Bedeutend für ...
. XV. Lebendige Darstellung ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger