Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Arnobius major (um 303-305) - Gegen die Heiden (Adversus Nationes)
Drittes Buch

Nr. 41

Wir können auch, wenn beliebt, Einiges überhaupt von den Laren anführen, welche der Volksglaube für die Götter der Straßen, der Wege und der Reisenden hält, und zwar daher, weil die Griechen die Straßen Lauras nennen. Nigidius in verschiedenen Schriften giebt sie bald als Beschützer der Dächer und Häuser an; bald als jene Kureten, von welchen man glaubt, daß sie einst Jupiters Wimmern durch Schlagen ihrer Schwerdter an den Schilden bargen; bald als die samothrazischen Digiti, welche die Griechen als die idäischen Δάκτυλοι angeben. Varro, ebenfalls unentschlossen, führt an, sie seyen Manen, und deßhalb werde Mania die Mutter der Laren genannt; dann wieder, sie seyen Luftgötter und Heroen; endlich der Ansicht der Alten folgend, die Laren seyen Larven, gleichsam eine Art von Genien, Seelen Verstorbener.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. . Mehr
. . Nr. 27
. . Nr. 28
. . Nr. 29
. . Nr. 30
. . Nr. 31
. . Nr. 32
. . Nr. 33
. . Nr. 34
. . Nr. 35
. . Nr. 36
. . Nr. 37
. . Nr. 38
. . Nr. 39
. . Nr. 40
. . Nr. 41
. . Nr. 42
. . Nr. 43
. . Nr. 44
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger