Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Arnobius major (um 303-305) - Gegen die Heiden (Adversus Nationes)
Erstes Buch

Nr. 10

Auch wenn Etwas sich ereignet, was uns selbst oder unsere Zustände wenig durch erfreulichen Erfolg begünstigt, ist es nicht gleich ein Uebel und darf keinesweges als zum Verberblichen gehörig angenommen werden. Mag der Himmel regnen oder nicht regnen, sich selbst regnet er oder nicht; und was dir vielleicht unbekannt ist, entweder kocht er durch die Heftigkeit der Trockenheit die zu große Erdfeuchtigkeit ein, oder er mildert die längst angedauerte Dürre durch Regengüsse. Pestseuchen, Krankheiten, Hungersnoth und andere verderbliche Formen der Uebel bringt man in Erinnerung; woher weißt du aber, ob, was strotzt, nicht deshalb hinweggerafft wird, damit durch diese Hinwegnahme die Ueppigkeit ein Maaß finde?

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Navigation
. Erstes Buch
. . Mehr
. . Nr. 2
. . Nr. 3
. . Nr. 4
. . Nr. 5
. . Nr. 6
. . Nr. 7
. . Nr. 8
. . Nr. 9
. . Nr. 10
. . Nr. 11
. . Nr. 12
. . Nr. 13
. . Nr. 14
. . Nr. 15
. . Nr. 16
. . Nr. 17
. . Nr. 18
. . Nr. 19
. . Mehr
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger