Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor der Erleuchter - Heilsame Reden und Lehren
XII. Unterweisung von der Fürsorge des gütigen Schöpfers und Tadel des Ungehorsams und der Widerspenstigkeit und Vorzüglichkeit der Tugend und des Guten.

4.

Alle Geschöpfe also sind im Innern seiner Macht befestigt; aber seine Freunde und Die, welche seinen Willen thun, bewahrt er im Innern des Vorhanges der Sorge der Liebe vor allen Gefahren. Es gibt aber auch Wohnungen für Die, welche verachtet haben seine Gesetze und gedient haben den bösen Begierden des vielfachen verschiedenartigen Bösen, welche erben die äußerste Finsterniß. Die äußerste Finsterniß ist hienieden das Böse Derjenigen, deren Verstand und Sinne verfinstert sind, und die entfremdet sind dem dortigen Leben, wie der Apostel sagt. Aber wo sind sie dort? Im Feuer der Hölle, wo Weinen für die Augen ist und wo man Niemanden sieht, und wo die Qualen sind, welche bereitet sind für die Dämonen und die Unreinen.

[S. 164] Denn wie das irdische Leben vom Tode sein Ende nimmt, so wird die Seele zu Gott geleitet, welcher sie gegeben hat, und der Leib kehrt zur Erde zurück, von der er gemacht wurde vom Schöpfer. Und den reinen und gerechten Seelen kommen entgegen die Engel und die Seelen der Heiligen, und sie werden vor Gott geführt mit Psalmen und mit Benedeiung und mit geistlichen Gesängen, lobend den allmächtigen Ruhm der Herrlichkeit der allerheiligsten Dreifaltigkeit, und sie danken der wohlthätigen Güte Gottes, welcher vom Irdischen, zum Himmlischen, von der Verachtung zur Ehre versetzt die Geladenen und Gerufenen in sein Reich und zu seinem Ruhme, denn er allein ist des Ruhmes und der Ehre und der Benedeiungen würdig. Mit süßer Demuth, mit Gehorsam gegen die Gesetze, mit Opfergaben zu den Gaben der Vollendung der guten Werke, durch das Opfer Christi, durch die furchtbare Demuth wegen seiner Erlösung und der Hoffnung durch die priesterliche Sakramentsspendung sollen wir die Gefesselten befreien, die Schulden nachlassen, die Mangel Leidenden erfüllen, und was es noch für andere zahlreiche Wohlthaten gibt durch Gebet und Flehen, mit heißen Thränen wegen der künftigen Erlösung, um durch Solches die Widersagenden zur Hoffnung des ewigen Lebens in Christo zu geleiten; denn durch Solches wird versöhnt der mitleidige Vater und der gütige Sohn und der gut sorgende heilige Geist, und über Solche ist eine Freude den himmlischen Heerschaaren, wie über die Sünder, welche aufrichtig durch das Bekenntniß umkehren zur Buße, und sie nehmen die Seelen auf in die Wohnungen nach dem Verdienste eines Jeden, um zu vertheilen die Ruhe und den Platz gemäß der Vorsehung Gottes.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Gregor dem Erleuchtet
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. IV. Offenbarung eines ...
. V. Bestärkung der ...
. VI. Offenbarung verbor...
. VII. Ueber die Einrich...
. VIII. Tadel schlechter ...
. IX. Vollkommene Lehre ...
. X. Ueber die Wohlthat ...
. XI. Ueber die tugendhaften ...
. XII. Unterweisung von ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. XIII. Untersuchung ...
. XIV. Von der Sorge ...
. XV. Ueber die Offenbarung ...
. XVI. Ueber den Unterricht ...
. XVII. Ueber die Gewährung ...
. XIX. Des heiligen Greg...
. XX. Des heiligen Gregorius ...
. XXI. Einige Worte übe...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger