Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor der Erleuchter - Heilsame Reden und Lehren

X. Ueber die Wohlthat des unveränderlichen, gütigen Willens und Ermahnung zum Guten und zur Zunahme in der wahren Tugend zu Ehren der allerheiligsten Dreifaltigkeit.

1.

X. Ueber die Wohlthat des unveränderlichen, gütigen Willens und Ermahnung zum Guten und zur Zunahme in der wahren Tugend zu Ehren der allerheiligsten Dreifaltigkeit.
Von dem heiligen Gregorius, dem Erleuchter der Armenier.

Ich habe die Gnade der Wohlthaten der Güte der anfangslosen und unveränderlichen, ewigen Herrlichkeit, der heiligen Dreifaltigkeit, welche die Quelle aller Geschöpfe ist, der himmlischen und der irdischen, und der Geschöpfe, die auf der Erde [S. 116] sind. Und sie tränkt Alle insgesammt mit dem gütigen Willen, durch die Fürsorge der allwissenden Liebe, damit sie die Vernünftigen zu Erben der ewigen Seligkeit mache, damit wir heilig, rein und makellos seien in der Haltung der Gebote, und unbefleckt durch die Wohlthaten, in freundschaftlicher Liebe und in rechtem Glauben eine reine Wohnung für die allerheiligste Dreifaltigkeit werden und immer trachten nach der Vermehrung der Liebe des Schöpfers und des Lebens und der Erlösung des Nächsten, um Schüler zu sein des gütigen Willens und gehorsam zu sein und zu zeigen den Schmuck der Tugend gemäß den geistigen Gesetzen durch die Ermahnung der Hoffnung, aufzunehmen den lebendigen Samen der Ermahnung und tausendfältige Früchte zu bringen; denn wie wir geworden sind von ihm, ebenso sind wir auch besorgt von seinen Gnaden. Wie die gute Erde, welche guten Samen aufgenommen hat, vielerlei Früchte hervorbringt, ebenso sollen auch wir die in uns gesaeten Ermahnungen zu vielen Früchten machen mit freiem Willen; denn es gibt auch eine Ausscheidung vom Seher der guten und der schlechten Früchte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Gregor dem Erleuchtet
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. II. Ueber die Eigensch...
. III. Die Geheimnisse ...
. IV. Offenbarung eines ...
. V. Bestärkung der ...
. VI. Offenbarung verbor...
. VII. Ueber die Einrich...
. VIII. Tadel schlechter ...
. IX. Vollkommene Lehre ...
. X. Ueber die Wohlthat ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. XI. Ueber die tugendhaften ...
. XII. Unterweisung von ...
. XIII. Untersuchung ...
. XIV. Von der Sorge ...
. XV. Ueber die Offenbarung ...
. XVI. Ueber den Unterricht ...
. XVII. Ueber die Gewährung ...
. XIX. Des heiligen Greg...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger