Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor der Erleuchter - Heilsame Reden und Lehren

IV. Offenbarung eines irrigen Sinnes und Darbringung der Gottesverehrung.

1.

IV. Offenbarung eines irrigen Sinnes und Darbringung der Gottesverehrung.
Von dem heiligen Gregorius, dem Erleuchter der Armenier.

[S. 40] Unvergleichlich,1 allmächtig ist die allerheiligste Dreifaltigkeit, und von der anfangslosen Wesenheit und Ewigkeit wurden erschaffen alle Geschöpfe, die sichtbaren und die unsichtbaren. Himmel und Erde und Alles, was darauf ist, wurden von dem Einen Schöpfer erschaffen mit allvermögender Kraft, von dem allleuchtenden Lichte und dem belebenden Herrn; darum sind alle Geschöpfe voll von seinem Ruhme. [S. 41] Durch seinen allweisen, allwissenden und allsehenden gütigen Willen sorgt er für seine Geschöpfe, welche er aus dem Nichts und aus dem Nichtsein in's Dasein setzte, die geistigen und die körperlichen, die vernünftigen und die unvernünftigen. Und alle Elemente hat er ausgestattet mit vier Gestalten, mit Höhe und Tiefe, mit Breite und Länge. Und lebendig und unsterblich, verständig und vernünftig hat er die Schaaren der Engel und die himmlischen Heerschaaren gemacht, welche gesetzt sind zur Ehre und Verehrung und zu unaufhörlicher Verherrlichung der allmächtigen Herrlichkeit. Er hat auch die Gestirne am Himmel gesetzt zur Leitung und zum Wechsel der Tage und Zeiten, zur Ernährung der Menschen und alles Lebendigen und der Kräuter und Pflanzen. Er hat auch das Feuer und das Wasser, die Wolken und die Winde eingerichtet für verschiedene Kräuter und Pflanzen,2 welche jede eigens für die Bedürfnisse der Menschen geschaffen wurden, ebenso was im Wasser schwimmt und die Fische, die Gattungen der Thiere mit den verschiedenen Geschlechtern und den verschiedenen Arten im Meere und auf dem Lande, die großen und kleinen, die zahmen und wilden, die nützlichen und unnützen, deßgleichen die Pflanzen und Kräuter, welche für die Menschen geschaffen sind und nicht für den Schöpfer. Er hat auch Gold und Silber erschaffen und Kupfer und Eisen, und die kostbaren und werthlosen Steine wurden geschaffen für die Menschen zum Zeugnisse des großen Gottes. Und von den vier Stoffen hat er das Sichtbare gemacht: das Feuchte und Trockene, das Kalte und Warme wurde von Gott gebildet.

1: Die Partikel si "denn, nämlich, weil", womit der Satz im Armenischen beginnt, deutet auf etwas Vorausgehendes hin, also wohl Bruchstück. Siehe S. 68. Anm
2: Druckfehler im Texte: statt ankots ist zu lesen tnkots.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Gregor dem Erleuchtet
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Von der allerhei...
. II. Ueber die Eigensch...
. III. Die Geheimnisse ...
. IV. Offenbarung eines ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. V. Bestärkung der ...
. VI. Offenbarung verbor...
. VII. Ueber die Einrich...
. VIII. Tadel schlechter ...
. IX. Vollkommene Lehre ...
. X. Ueber die Wohlthat ...
. XI. Ueber die tugendhaften ...
. XII. Unterweisung von ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger