Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Erklärung des Evangeliums
I.

[p. 264, 2. Abs.]

David hinwieder sagt: "Der Grundstein, den die Bauleute verworfen haben, der ist Eckstein1 der Gebäude2 geworden. Vom Herrn ist dies geschehn."3 Und es nimmt Paulus dieses von dem Propheten und von dem Evangelium4 an;5 er sagt: "Er selbst das Haupt der Ecke des Gebäudes Christus, durch den [S. 9] zusammengehalten und in Ordnung gehalten wird6 das ganze Gebäude.7 Und er macht klar, daß wir Gläubigen ein Gebäude sind und Christus der Eckstein8 des Gebäudes ist. Und David wurde nicht Ecke, da ja nur eine Mauer des Gebäudes auf ihm gebaut wurde, die Beschneidung allein; aber Christus, weil er die Beschneidung und die Unbeschnittenheit verkündigte: von ihm wurden zwei Mauern9 gebaut und er selbst wurde Eckstein.10 Und warum und wie er ein verworfener Grundstein wurde, sagt er im Evangelium da: "Es ist nötig für den Sohn des Menschen, viele Leiden11 zu erdulden, verachtet und verworfen zu werden von den Ältesten und Schriftgelehrten."12 Und weil der Name "Grundstein"13 nicht fern von ihm ist, sagt der Apostel selbst über den geistigen Felsen,14 der den Söhnen Israels Trank spendete: "Aber jener Fels ist Christus selbst."15 . Auch den Simon,16 den Christus als Stellvertreter für sich zurückließ, daß er seiner Kirche vorstehen sollte, nannte er so.17 Und auf Grund dieser Gleichnisse der Propheten wurde die Kirche in Vergleich mit Gebäuden gesetzt.

1: Wörtlich: "Haupt der Ecke".
2: des Gebäudes.
3: Ps 117 (118),22 f.
4: Der "Prophet" ist der eben zitierte David, mit dem "Evangelium" ist Mt 21,42; Mk 12, 10f.; Lk 20,17 gemeint, wo die eben genannte Psalmenstelle von Jesus zitiert wird.
5: auf.
6: zusammenstimmt.
7: Vgl. Eph 2,20 f.; 4,15 f.
8: Wörtlich: "Haupt der Ecke".
9: Vgl. Augustinus De civitate Dei 18,28: Recolatur tamen lapis ille angularis et duo [illi] parietes, unus ex Judaeis, alter ex Gentibus. CSEL XXXX 2 p. 305. Cf Ps.-Athanasius, Migne, P. gr. XXVNI 724.
10: Im Armen. steht nur glux "Haupt", aus dem Zusammenhange ist ankenn "der Ecke" zu ergänzen.
11: viel Böses.
12: Mt 16,21; Lk 9,22; Mk 8,31.
13: Felsen.
14: Grundstein
15: 1Kor 10,4.
16: "Smavon" geht auf das Syr. zurück.
17: Siehe Mt 16,18; Joh 1,42.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur Erklärung des Evangeliums

Navigation
. I.
. . [p. 261]
. . [p. 262, 1. Abs.]
. . [p. 262, 2. Abs.]
. . [p. 263, Abs.]
. . [p. 264, 1. Abs.]
. . [p. 264, 2. Abs.]
. . [p. 265, Abs.]
. . [p. 266, 1. Abs.]
. . [p. 267, 1. Abs.]
. . [p. 267, 2. Abs.]
. . [p. 288, 2. Abs.]
. . [p. 289, Abs.]
. . [p. 270, 1. Abs.]
. . [p. 270, 2. Abs.]
. . [p. 271, Abs.]
. . [p. 272, 1. Abs.]
. . [p. 272, 2. Abs.]
. . [p. 273, 1. Abs.]
. . [p. 273, 2. Abs.]
. . Mehr
. II.
. III.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger