Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Erklärung des Evangeliums
I.

[p. 270, 1. Abs.]

Wiederum ist der Unterricht der Lehre unseres Herrn Kleidern verglichen worden. Wenn es wirklich wahr für uns ist, daß unser Herr seine Lehre wirklich Kleider genannt hat, so werden wir erkennen,1 daß Moses längst vorher hingewiesen hat2 auf das Tuch der Kleider in Gleichnissen von Beispielen der Geheimnisse3 dieser neuen Lehre. Es machte Moses dem Aaron und [S. 16] dessen Söhnen Schultertücher4 und Unterkleider und Gürtel und verschiedene neue Kleidungsstücke.5 Und er führte und stellte sie vor Gott, daß sie ihm wohlgefällig seien. Als die Söhne Aarons die Gesetze übertraten, ging Feuer vom Angesichte Gottes aus und verzehrte sie.6 Und Moses sagte zu ihrer Verwandtschaft: "Kommt heran und nehmt und schafft jene fort außerhalb des Lagers." Und zu Aaron, Eleazar, Ithamar sprach Moses: "Weint nicht, daß ihr die Kleider der Heiligkeit, die ihr anhabt, nicht verunreinigt".7 Und deswegen hat auch unser Herr seine Lehre mit Kleidern verglichen. Und so ist die wahre Lehre unseres Herrn neuen Kleidern und einem ehrenvollen und heiligen Kleide verglichen worden. Denn jedem Menschen, der das Kleid der Ehre angezogen hat, wird Ruhm und Ehre und ein hervorragender8 Platz zuteil; wegen seines äußerlichen Kleides haben sie Ehrfurcht vor ihm, und seine Hausgenossen ehren ihn, und gewalttätige Herren, die Diener und Arbeiter zu einem Werke der Beleidigung9 treiben,10 nähern sich jenem nicht wegen der Ehre seiner Kleider. So auch wir: weil wir den Unterricht der Lehre angezogen haben, erfreuen sich die Apostel an uns, und die Engel des Himmels ehren und preisen uns, die Scharen der Dämonen fliehen vor uns, und die Leidenschaften sind uns Untertan.

1: Das Armen. hat gitasee "wird (soll) er wissen (erkennen)", was zwar nicht unmöglich, aber hart ist. Im Syr. ist die 3. pers. sing. impf. = 1. pers. plur. impf. ((xxx)).
2: (xxx) ... (xxx) ist ein deutlicher Semitismus, der im Syr. recht häufig auftritt (vgl. Nö 2 § 337 b).
3: Gedanken.
4: Ephods.
5: Vgl. Lev 8.
6: Vgl. Lev 10,1 ff.
7: Sehr auffallendes Zitat! Vgl. Lev 10,6f. "Weinet nicht" ist inhaltliche Wiedergabe des "Capita vestra nolite nudere et vestimenta nolite scindere". Der Text fährt fort: "ne forte moriamini". Da es aber heißt: "fratres vestri ... plangant ... vos autem non egrediemini ... alioquin peribitis; oleum quippe sanctae unctionis est super vos", könnte angenommen werden, daß der Verfasser aus "vos autem" gefolgert hat "non egrediemini" ad plangendum, ne inquinetis vestitum vestrum, sanctificatum unguento et sanguine (8,31 und 30), sanctificatum oleo sanctae unetionis (10, 7). Mit dem plangere war ja ein scindere vestimenta für gewöhnlich verbunden.
8: großer
9: d.i. zu einem beleidigenden entehrenden Werke.
10: "erniedrigen, mißbrauchen" entspricht wohl dem Sinne.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur Erklärung des Evangeliums

Navigation
. I.
. . Mehr
. . [p. 264, 1. Abs.]
. . [p. 264, 2. Abs.]
. . [p. 265, Abs.]
. . [p. 266, 1. Abs.]
. . [p. 267, 1. Abs.]
. . [p. 267, 2. Abs.]
. . [p. 288, 2. Abs.]
. . [p. 289, Abs.]
. . [p. 270, 1. Abs.]
. . [p. 270, 2. Abs.]
. . [p. 271, Abs.]
. . [p. 272, 1. Abs.]
. . [p. 272, 2. Abs.]
. . [p. 273, 1. Abs.]
. . [p. 273, 2. Abs.]
. . [p. 274, Abs.]
. . [p. 275, 1. Abs.]
. . Mehr
. II.
. III.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger