Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Laktanz († nach 317) - Auszug aus den göttlichen Unterweisungen (Epitome divinarum institutionum).

39. Die Weissagungen von der Geburt Christi.

[S. 175] Den ganzen Gang der heiligen Geschichte haben so, wie ich ihn dargelegt, die Propheten vorausverkündigt. Bei Salomon steht geschrieben: "Gesegnet ward der Schoß der Jungfrau, und sie empfing und ward in vieler Erbarmung Mutter und Jungfrau"1. Bei Isaias heißt es: "Siehe, die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären, und seinen Namen sollt ihr Emanuel nennen"2, d. h. Gott mit uns. Denn er war mit uns auf Erden, indem er sich mit dem Fleische umkleidet hat, und war nichtsdestoweniger Gott im Menschen und Mensch in Gott. Seine Gottheit bezeugt Isaias mit den Worten: "Sie werden vor dir sich beugen und zu dir flehen: Denn in dir ist Gott, und wir wußten es nicht, Gott Israels. Verwirrung und Furcht erfaßt all deine Widersacher, und sie fallen der Beschämung anheim"3. Ebenso Jeremias: "Dieser ist unser Gott, und kein anderer kommt in Betracht außer ihm; dieser hat alle Wege der Weisheit gefunden und sie Jakob gegeben, seinem Knechte, und Israel, seinem Auserwählten. Hernach ist er auf Erden erschienen und unter den Menschen gewandelt"4. Seine Menschheit bezeugt der nämliche Jeremias, indem er sagt: "Mensch ist er, und wer hat ihn erkannt?"5. Ebenso Isaias mit den Worten: "Senden wird ihnen der Herr einen Menschen, der sie erlösen und beim Gerichte sie heilen wird"6. Und endlich Moses im Buch Numeri: "Ein Stern wird aufgehen aus Jakob und ein Mensch sich erheben aus Israel"7. Darum also hat er als Sohn Gottes Fleisch [S. 176] angenommen, um Mittler zwischen Gott und dem Menschen zu werden und den Menschen durch seine Lehre und durch Überwindung des Todes zu Gott zu führen.

1: Diese Stelle findet sich in den sog. Psalmen oder Oden Salomons Nr. 19.
2: Is. 7, 14.
3: Ebd. 45, 14—16. Cypr. Testim. II 6. Die Schriftstellen sind nach der Itala angeführt und finden sich zum größten Teile, oft auch in der gleichen Reihenfolge, im zweiten Buche der Testimonia des hl. Cyprian.
4: Bar. 3, 36-38.
5: Jer. 17, 9; Cypr. II 10.
6: Is. 19, 20.
7: Num. 24, 17.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung
Einleitung zu den „Epitome"

Navigation
. . Mehr
. . 31. Epikurus; Pythagor...
. . 32. Sokrates.
. . 33. Plato; Zeno.
. . 34. Andere Philosophen.
. . 35. Abschluß über ...
. . 36. Die wahre Weisheit.
. . 37. Jesus Christus.
. . 38. Die Menschwerdung.
. . 39. Die Weissagungen ...
. . 40. Die Werke, das ...
. . 41. Die Weissagungen ...
. . 42. Die Auferstehung ...
. . 43. Verwerfung der ...
. . 44. Christus, die wahr...
. . 45. Lehre und Beispiel ...
. . 46. Das Geheimnis des ...
. . 47. Der Haß gegen ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger